Follow me:

#Bloggerliebe – Eine Blogparade von Lesen//Leben//Lachen

Steffi vom Blog Lesen//Leben//Lachen hat Ende Februar die Blogparade zur #Bloggerliebe ins Leben gerufen, an der man noch bis zum 15. April teilnehmen kann. Ich finde die Idee wirklich so zauberhaft, dass ich mich gerne daran beteiligen möchte. Wer dies auch noch machen möchte, findet alle weiteren Infos zur Blogparade hier.

#Bloggerliebe – Lieber Blog, was ich dir gerne mal sagen wollte:

Ich gestehe – du warst Anfang 2014 eher eine Schnapsidee. Etwas, von dem ich niemals dachte, es so lange durchzuhalten. Ich war sicher, das mit uns ist nur eine kleine Phase und schnell wieder vorüber. Du bist irgendwie mehr aus Langeweile entstanden, nachdem ich die Großstadt und meine Heimat Berlin hinter mir gelassen habe und zu meinem Freund nach Brandenburg gezogen bin. Es war eine Umstellung. Gelesen habe ich immer schon gerne, aber nun ja, in einem kleinen 9.000-Einwohner-Städtchen passiert nicht ganz so viel wie in einer Millionenstadt. Ich dachte, wenn ich so viel lese, kann ich auch mal probieren darüber zu schreiben.

Aber hier sind wird nun. Knapp dreieinhalb Jahre später sind wir also immer noch zusammen und sowas wie ein Team geworden. Und ich habe dir so einiges zu verdanken. Zum einen kann ich durch dich tatsächlich meine Leidenschaft für das Lesen mit anderen teilen. Etwas, was in meinem Umkreis kaum möglich ist, da eigentlich niemand so „exzessiv“ liest wie ich. Ich kann mich mit anderen austauschen und das tun, was mir wohl mit am meisten Spaß macht: über Bücher reden. Durch dich habe ich nicht nur andere wunderbare Blogs wie den von Evi, Lotta oder Jess entdeckt, sondern ich habe auch andere Blogger wie Inga oder Franzi kennengelernt, zu denen trotz aller Entfernungen tatsächlich eine Freundschaft entstanden ist, die ich nicht mehr missen möchte. Ich habe Autoren entdeckt auf die ich ohne dich vielleicht niemals aufmerksam geworden wäre. Und ich sichte immer wieder Bücher, die mir vermutlich ohne dich auch niemals aufgefallen wären, die es aber so oft Wert sind, gelesen zu werden.

Ja, es ist nicht immer leicht mit dir, mit mir oder mit uns. Manchmal vernachlässige ich dich etwas, weil das echte Leben irgendwie dann doch Vorrang hat. Aber ich nehme mir gerne die Zeit für dich, schreibe nach über drei Jahre immer noch gerne Rezensionen. Du bist mit mir verbunden und nicht mehr wegzudenken. Wie ein Kind, dass ich großgezogen habe.

Insofern sei an dich mal ein großes Danke gerichtet. Dafür, dass du mich dazu gebracht hast, dich nie aufzugeben. Dafür, dass du mir wunderbare Menschen ins Leben gebracht hast, für unzählige unvergessliche Lieblingsmomente, für einen Ort, an dem ich die Liebe zum gedrucken Wort ausleben kann. Einfach dafür, dass es dich gibt.

Alles Liebe, deine Ela ♥

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply

*