Follow me:

Buchreihe: Perfect

Band 1: Flawed. Wie perfekt willst du sein? | Band 2: Perfect. Willst du die perfekte Welt? | erschienen im Fischer Verlag

Inhalt (nur Band 1)

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden – verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über die Perfektion. Auch nicht die Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen – um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.

Zusammenfassende Meinung

Cecelia Ahern kennt man eher aus dem Liebesromanbereich. Mit ihrer Dilogie „Perfect“ wagt sie sich dabei jetzt in den All-Age- und Dystopiebereich vor, was zunächst so gar nicht zu der Autorin passen will. Ehrlich gesagt habe ich auch nicht sonderlich viel von dieser Reihe erwartet, denn leider hat mich Cecelia Ahern mit ihren letzten Romanen ziemlich enttäuscht zurückgelassen. Und dann hat sie mich plötzlich mit „Flawed. Wie perfekt willst du sein?“ und „Perfect. Willst du die perfekte Welt?“ geflasht.

Das Grundprinzip der Dystopie ist nicht neu und Cecelia Ahern hat sich dabei aller wichtigen Punkte bedient. Aber die Umsetzung finde ich mehr als gelungen! Ich mag schon allein die Idee von einer perfekten Welt. Eine Welt, in der es keine Fehler gibt. Etwas, was einem in unserer heutigen Gesellschaft leider erschreckenderweise realitätsnaher erscheint, als man vermutet. Damit schreibt die Autorin nicht nur eine spannende Geschichte, sondern bietet auch ordentlich Stoff zum Nachdenken. Die Handlung ist dabei in beiden Büchern gut durchdacht. Teil 1 ist eher ruhiger gehalten und bietet die Vorarbeit für Teil 2. Teil 2 ist actiongeladener und rasanter gestaltet. Auch der Romantikteil, den man bei solchen Geschichten unweigerlich erwartet, wird in Band 2 verstärkt. Ich war von beiden Teilen gefesselt, was an einem konstanten Spannungsbogen sowie dem flüssigen Schreibstil von Cecelia Ahern liegt. Man fliegt förmlich durch die Seiten, da man wissen muss, wie Celestines Geschichte ausgeht.

Hervorheben möchte ich auch nochmal die Charaktere, besonders Protagonistin Celestine. Sie ist eine sehr interessante und vielschichtige Persönlichkeit, die besonders in Band 2 eine unglaublich gute und authentische Entwicklung hinlegt. Celestine ist eine Protagonistin, die ich sofort in mein Herz geschlossen haben, mit der ich auf ihrem Weg mitgelitten und mich mitgefreut habe. Ein weiterer wichtiger Charakter ist Carrick. Ein junger Mann, der im ersten Teil eigentlich nur physisch anwesend ist, dafür aber im zweiten Teil umso mehr Präsenz hat. Gerade in Teil 2 ist es schön, mehr über ihn zu erfahren und zu erkennen was für ein ausgereifter Charakter er ist. Neben einer wirklich guten und spannenden Geschichte hat Cecelia Ahern diese also auch gleichzeitig mit sehr sympathischen und liebenswerten Charakteren versehen.

Fazit

Ich war schon immer ein großer Fan von Cecelia Ahern und bin sehr froh, dass sie es endlich mal wieder geschafft hat mich zu überzeugen. Ihre Dilogie „Perfect“ ist eine faszinierende Idee, die gut durchdacht und umgesetzt wurde. Die Handlung ist im ersten Teil eher ruhiger, dafür im zweiten Band umso rasanter. Beide Bücher sind jedoch auf ihre Art spannend, sodass man schnell durch die Seiten kommt. Besonders sympathisch sind auch Aherns zwei Protagonisten Celestine und Carrick, die man als Leser sehr schnell ins Herz schließen wird. Auch wenn sie sich an das Grundschema einer Dystopie hält, hat Cecelia Ahern mit ihrem ersten Roman im All-Age-Bereich alles richtig gemacht, sodass man ihn unbedingt lesen sollte.

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

1 Comment

  • Reply Jacquy

    Ich höre Band 1 gerade als Hörbuch und bisher gefällt es mir auch richtig gut. Vor allem dass die Protagonistin wirklich auf logische Art anfängt, das System zu hinterfragen, was sie vorher so unterstützt hat. Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es weitergehen wird. 🙂

    17. März 2017 at 14:50
  • Leave a Reply

    *