Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Make it count. Dreisam“


zur Rezension

„Es gibt Millionen von Frauen. Aber nur eine Julie. Ich würde sie beschützen. Vor allem und jeden. Sie hat mich in der Hand, und das, ohne es zu wissen.“ S. 29


„Der beste Kuss ist angeblich der, der schon tausend Mal zwischen den Augen stattgefunden hat, bevor er endlich die Lippen findet. Ich habe das nie verstanden. Bis zu diesem Moment.“ S. 29/30


„Nein, ich weiß nicht viel von Jake Baker, aber er geht mir unter die Haut.“ S. 33


„‚Du liebst Kyle. Ich weiß das.‘
‚Ihn zu verlieren, wäre ein bisschen wie sterben.‘
‚Aber deswegen auf Liebe zu verzichten, ist doch auch nicht wirklich leben, oder?‘
Ich sehe sie nur an, während die Tränen einfach weiterlaufen. Die Wahrheit in diesem Satz ist so allumfassend, dass ich vergesse zu atmen.“ S. 64/65


„Wir ergeben Sinn. Diese Nacht und dieser Moment. Jake und ich.“ S. 163


„Dreisam ist furchtbar. Aber einsam ist auch beschissen.“ S. 225

Hinweis: Die Angabe der Seitenzahlen bezieht sich auf die eBook-Version
© Ally Taylor/Anne Freytag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*