Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Ewig und eins“

zur Rezension „Wenn ich etwas in den letzten Jahren gelernt habe, dann ist es das: Es gibt für das Leben kein Drehbuch. Niemand schreibt uns Happy Ends, niemand erlöst uns aus einer unangenehmen Situation mit dem Auftritt eines geliebten Protagonisten, niemand passt auf uns auf – und alles ist möglich. Vor allem das Unglück. Es ist sogar wahrscheinlicher.“ S. 52 „Manche Dinge sollte man einfach aussprechen, weil perfekte Momente ungefähr so selten sind wie geflügelte Einhörner.“ S. 83 „Weil es…

Weiterlesen

Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Caroline & West. Überall bist du“

zur Rezension „Ich stehe im Moment generell nicht auf Typen, Punkt. Und wenn doch, dann nicht auf West, denn West bedeutet Ärger, und dagegen bin ich allergisch.“ S. 14 „Ich habe gelernt, dass man das Böse verfolgen und ersticken muss, sobald es aus seinem Loch hervorkriecht. Und dann muss man davon ausgehen, dass es vorher Babys bekommen hat und sich auf die Suche nach ihnen machen. Ich muss meine Vergangenheit auslöschen, um eine Chance auf die Zukunft zu haben […]“…

Weiterlesen

Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Make it count. Dreisam“

zur Rezension „Es gibt Millionen von Frauen. Aber nur eine Julie. Ich würde sie beschützen. Vor allem und jeden. Sie hat mich in der Hand, und das, ohne es zu wissen.“ S. 29 „Der beste Kuss ist angeblich der, der schon tausend Mal zwischen den Augen stattgefunden hat, bevor er endlich die Lippen findet. Ich habe das nie verstanden. Bis zu diesem Moment.“ S. 29/30 „Nein, ich weiß nicht viel von Jake Baker, aber er geht mir unter die Haut.“ S.…

Weiterlesen

Literarisches, Zitate

Buchzitate: „5 Tage Liebe“

zur Rezension „Und das hier ist meine ganz persönliche Liebesgeschichte. Vielleicht ist sie nicht ganz so pompös wie die mancher großer Schriftsteller vergangener Epochen, aber dafür ist sie ehrlich. Sie ist schmutzig, süß, bitter und echt.“ S.5 „Manchmal, wenn man hart genug kämpft und fest genug daran glaubt, gehen auch die größten Träume in Erfüllung.“ S. 10 „Egal was ich sehe, egal wohin ich schaue, überall scheint die Sonne, und ich grinse wie ein verliebtes Stinktier vor mich hin.“ S.…

Weiterlesen

Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Lieblingsmomente“

zur Rezension „Ich lebe in meiner gemütlichen Seifenblase aus kleinen, aber funktionierenden Halbwahrheiten und vertriebenen Träumen. Warum sollte ich diese Blase verlassen?“ S. 82 “ ‚Aber wer auch immer gesagt hat, sie seien nur Urlaubsfotos, der hat gelogen. Oder keine Ahnung.‘ […] Ich beobachte ihn und frage mich, wo er all die Jahre war, als ich genau das hören wollte.“ S. 86 “ ‚Wenn du etwas wirklich willst, solltest du es durchziehen und dich von nichts und niemandem aufhalten lassen.…

Weiterlesen