Follow me:

Holly Martin – Wenn du mich fragst, sag ich für immer

Suzie und Harry sind die besten Freunde und Verbündete der Liebe. Denn sie betreiben eine Firma, the.perfectproposal.com, die Ehemännern und -frauen in spe hilft, den ultimativen, einzigartigen Heiratsantrag zu finden. Um das Unternehmen noch bekannter zu machen, beschließt Harry, Suzie auf hundert verschiedene Arten um ihre Hand zu bitten – nur aus Werbegründen natürlich. An exotischen Orten, auf herzerweichendste Art, an den romantischsten Plätzen der Welt: Harry legt sich richtig ins Zeug. Für Suzie heißt das allerdings, dass sie hundert Mal ablehnen muss, auch wenn alles, was sie will, Ja sagen ist …

KURZ GESAGT

Jeder, der mit dem Gedanken spielt, dieses Buch zu lesen, weiß im Grunde, worauf er sich einlässt und kann sich denken, wie diese Geschichte endet. Das bedeutet keineswegs, dass „Wenn du mich fragst, sag ich für immer“ nicht lesenswert ist. Im Gegenteil. Besonders gefallen haben mir die vielen verschiedenen Heiratsanträge von Harry. Diese bedürfen nämlich nicht nur eine Menge Organisationtalent, sondern auch viel Kreativität. Es war zwar für Suzie und den Leser keine Überraschung, dass ein Heiratseintrag kommt, dafür aber die Art, wie dieser Antrag umgesetzt wurde. Harry hat sich ordentlich ins Zeug gelegt, denn von den kleinen Gesten bis zu den großen Auftritten war alles dabei.

Es sei an dieser Stelle gesagt, dass es bei weitem nicht so kitschig ist, wie es klingt oder aussieht. Holly Martin hat hier jedes Mal ziemlich gut die Kurve bekommen, es nicht abgedroschen wirken zu lassen. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch, besonders Harry ist ein wahrer Traum. Suzie schließt man an sich auch sehr schnell ins Herz. Allerdings war es im Verlauf ziemlich nervenaufreibend, dass sie in alles zu viel oder zu wenig hineininterpretiert. Dabei hinterfrat sie immer wieder die gleichen Sachen hinterfragt, anstatt mit offenen Karten zu spielen. Dennoch sollte man diesem Buch eine Chance geben, denn alleine die Heiratsanträge sind es wert, dieses Buch zu lesen.

ABSCHLUSSWORTE

„Wenn du mich fragst, sag ich für immer“ bietet zwar handlungsmäßig keine großen Überraschungen, dafür aber ein Höchstmaß an Romantik und die tollsten Heiratsanträge, die man je gesehen hat, ohne dabei kitschig zu wirken. Harry ist ein wahrer Traum von Charakter und auch wenn ich mit Suzie gelegentlich ein paar Differenzen hatte, so ist auch sie ein sehr liebenswerter Mensch. Man sollte diesem Buch auf jeden Fall eine Chance geben, sein Herz zu erobern, denn das wird es mit Sicherheit.

4/5 Punkte


LITERARISCHE INFOS

Blanvalet Verlag  | April 2016 | 416 Seiten |  Einzelband | eBook | 8,99 EUR
Originaltitel: One Hundred Proposals | übersetzt von Claudia Geng

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

5 Comments

  • Reply Mo Schneyder

    Das hört sich nach einer schönen Sommerlektüre an 🙂

    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag!

    Liebe Grüße,
    Mo

    26. Juni 2016 at 10:12
  • Reply Julia

    Das Buch habe ich auch kürzlich gelesen und eine Rezension dazu verfasst 🙂
    Suzie ging mir gegen Ende leider ganz schön auf die Nerven, was ich recht schade fand. Trotzdem finde ich es ein schönes Sommerbuch!

    26. Juni 2016 at 13:08
    • Reply Literaturliebe

      Hallo Julia,
      da gebe ich dir Recht, zum Ende fand ich es auch etwas anstrengend mit Suzie, aber trotzdem fand ich das Buch wirklich sehr süß. 🙂

      Alles Liebe, Ela

      27. Juni 2016 at 10:07
  • Reply Antonie

    Hallo Ela!

    Ich habe dieses Buch auch am Freitag in einem Rutsch durchgelesen und fand es sehr erfrischend. Wie du sagst, der Leser weiß eigentlich was er bekommt, aber gerade dadurch wurde für mich das Verfolgen von Harry und Suzie so unbeschwert – auch wenn ich ihr gerne mal den Kopf gerade gerückt hätte :´D

    Außerdem musste ich unglaublich viel und oft lachen, der Humor der Autorin hatte mich genau getroffen ^^ Und Harry … hach, heirate MICH! <3 Auch die Anspielung auf "Harry Potter" fand ich sehr gelungen und ich muss immer wieder schmunzeln, wie oft J.K.Rowling einfach zitiert wird in Büchern!

    Danke für deine schöne und kurze Meinung, meine kommt im Laufe der Woche, darf ich dich dann verlinken?

    Liebste Grüße, Antonie

    26. Juni 2016 at 15:55
    • Reply Literaturliebe

      Hallo liebe Toni,
      ich fand hier halt wirklich einfach die Art der Heiratsäntröge süß, das war irgendwie mal was neues, auch wenn man weiß, was passiert. Ich glaube, jeder das Buch liest, möchte Suzie den Kopf zurechtrücken 😉
      Ich muss gestehen, dass ich Harry Potter nie wirklich gelesen habe, von daher hab ich die Anspielungen vermutlich nicht verstanden, aber hey, unterhaltsam war es trotzdem 😀

      Ich freue mich auf deine Rezi und natürlich darfst du meine Rezi verlinken 🙂

      Alles Liebe, Ela

      27. Juni 2016 at 10:12

    Leave a Reply

    *