Follow me:

Mein Blogumzugs-Resümee

Vor etwas über 3 Monaten habe ich euch den neuen Blog präsentiert. Literaturliebe heißt das neue Baby, da Elas Leselounge nicht mehr passte. Es wurde zu eng. Zwar habe ich die Rezensionen mitgenommen, aber der neue Name fühlt sich besser an. Ein bisschen wie die Lieblings-Jeans, in der man sich immer wohl fühlt. Sowohl von euch als auch von Verlagsmitarbeitern habe ich positive Reaktionen zum neuen Blog und vor allem zum neuen Namen bekommen. Danke dafür!

Tja, aber wie ist das jetzt mit WordPress? Bin ich glücklich? Eindeutig ja. Versteht mich nicht falsch, Blogger ist ebenfalls wunderbar und bietet gerade für Einsteiger gute Möglichkeiten. Auch wenn man mit HTML & Co. nicht viel am Hut hat, ist Blogger perfekt. Ich möchte Blogger auch nicht schlechtreden, warum auch. Dafür gibt es keinen Grund. Aber ich bin mitterweile sehr glücklich mit WordPress. Auch hier kann man mit den ganzen PlugIns viel erreichen und gestalten. Okay, sonderlich beschäftigt habe ich mich damit nur bedingt, aber das, was ich so gesehen habe, ist wirklich toll. Da tröstet es auch hinweg, dass ich mich anfangs etwas in das System einarbeiten musste. Auch bietet WordPress einige wunderbare kostenlose Designs. Zwar habe ich vor, mir demnächst ein Design zu kaufen, aber grundsätzlich lässt sich mit den Designs hier auch arbeiten.

P1030062

Zwar habe ich nur noch ca. 1/3 der monatlichen Seitenaufrufe die ich bei Blogger hatte, aber ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, inwieweit sich da die Zählung von Blogger und Google Analytics unterscheidet. Was ich aber sehe ist, dass einige, wenn nicht sogar viele von euch mir auch hierher gefolgt sind. Von daher, pfeiff in dem Moment auf die Seitenaufrufe. Wenn ich sehe, dass da immernoch viele gleiche und sogar ein paar wenige neue Gesichter sind, ist das ein gutes Gefühl.

Und was ist eigentlich aus der Blogunlust geworden, die da war? Okay, ehrlich gesagt ist sie manchmal immer noch da, gerade jetzt, wo es in der Uni wieder in die stressige Phase geht. Aber erstaunlicherweise habe ich gelernt, dass es dann halt einfach so ist, wenn mal eine Woche kein Beitrag kommt, oder die geplante Rezension halt doch erst 2 Tage später erscheint. Ich habe auch noch ein Leben außerhalb des www, das ich ebenfalls gerne genieße. Dadurch, dass ich auch weniger Rezensionsexemplare als früher anfrage/annehme ist auch ein bisschen der Druck weg. Ich lese nach Lust, Laune und Gefühl und das, worauf ich in dem Moment einfach Lust habe. Das macht manchmal schon viel aus, wenn man da nur wenige oder vielleicht auch einfach mal kein Rezensionsexemplar hat. Der neue Blog hat mir also auch was insoweit gebracht, dass ich selber etwas ruhiger und entspannter werde.

Insofern ja, ich bin immernoch davon überzeugt mit Literaturliebe den richtigen Weg gegangen zu sein. Ich bin glücklich mit WordPress, auch wenn es ein bisschen Einarbeitungszeit gebraucht hat. Auch wenn die Seitenaufrufe zurückgegangen sind, so weiß ich, gibt es viele von euch, die hier trotzdem regel- oder auch unregelmäßig vorbeischauen. Das lässt die Seitenaufrufe wieder vergessen. Ist ja schließlich auch nur eine Zahl … 😉 Dementsprechend sei auch einfach Danke gesagt, für all diejenigen, die sich immer noch das durchlesen, was ich hier so manchmal fabriziere!

Alles Liebe, Ela ♥

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

7 Comments

  • Reply Rebecca

    Ich kann dich so gut verstehen.
    Ich befinde mich auch momentan in so einer Unlust. Weil ich mit dem Konzept und der Umsetzung auf Bookaloo nicht mehr 100%ig zufrieden bin. Das liegt aber auch an den eigenen Entwicklung, einen gewissen Anspruch, den an sich selbst und den Blog dabei entwickelt.

    Deswegen arbeite im Hintergrund auch an einem Blogumzug. Das bedeutet aber auch, dass auf dem aktuellen Blog online wenig passiert. Und auch ich möchte mehr frei lesen. Unabhängig von Rezensionsexemplaren. Und der SuB wächst nur noch. Das frustriert mich unterschwellig auch ein bisschen.

    Und generell finde ich die Einstellung wichtig und auch richtig, dass man seine Person und sein Leben nicht nur auf das WWW ausrichtet. Das ist so wichtig für einen selbst. Aber auch um kreativ zu sein und mit einem Brennen zurück an den Blog zu gehen. Also Keep Going! Ich finde du bist auf dem richtigen Weg. Unabhängig von Zahlen. 🙂

    Liebste Grüße!
    Rebecca

    10. Juni 2016 at 20:55
    • Reply Literaturliebe

      Liebe Rebecca,

      ich kann das mit dem eigenen Anspruch und der Weiterentwicklung verstehen. Das war ja damals einer der Gründe, weshalb ich gewechselt und den Namen geändert habe. Es freut mich sehr, dass du im Hintergrund an etwas neuem arbeitest, daher ist es sicherlich nur verständlich, wenn auf dem akutellen Blog momentan weniger los ist. Bei mir war es nicht anders.

      Die Sache mit dem SuB frustriert mich ebenfalls manchmal. Einerseits freue ich mich, dass ich so viel Auswahl zu Hause habe, andererseits weiß ich nicht, wann ich das jemals alles lesen soll, denn auch die neuen Bücher will ich ja haben 😉 Schwierieger Kreislauf.

      Danke für deine Worte. Ich werde auf jeden Fall so weitermachen, denn ich fühle mich tatsächlich wohl und glücklich 🙂
      Auf deinen „neuen“ Blog freue ich mich schon sehr!

      Alles Liebe, Ela

      14. Juni 2016 at 19:46
  • Reply Viktoria Booklover

    Hallo liebe Ela 🙂

    Da hast du dir ja sicher eine riesige Arbeit gemacht. Ich bin gespannt, wohin sich dein neuer Blog entwickelt und bin dir gerne hierher gefolgt. 😉
    Dein Blog Elas Leselounge hat mir immer soo gut gefallen, dass es sicher hier genauso schön sein wird. 🙂
    Ich muss dir nämlich sagen, dass Elas Leselounge einer meiner allerliebsten Buchblogs war, wenn ich sogar der ultimative Lieblingsblog. :3 Er blieb einfach irgendwie im Kopf, was bei nur ganz wenigen der Fall ist. Wenn ich Lust auf eine Buchblog-Runde hatte, bin ich immer irgendwann bei dir gelandet. 😉 Natürlich vor allem, weil ich einen sehr ähnlichen Lesegeschmack habe und deine Rezis super finde. 🙂 Zum Glück ändert sich das ja nicht, wenn man auf eine andere Seite umzieht. Ich bin mir also sicher, dass dein neuer Blog genauso erfolgreich sein wird. Freue mich schon sehr darauf, mich in deiner neuen Welt umzuschauen und bleibe natürlich direkt als Leser da. ♥
    Ich würde mich ganz sehr über einen Gegenbesuch von dir freuen, vielleicht entdeckst du bei mir ja auch ein paar Bücher, die dir gefallen. 🙂

    Alles Liebe,
    Viktoria von http://www.diary-of-a-booklover.tumblr.com

    11. Juni 2016 at 12:22
    • Reply Literaturliebe

      Liebe Viktoria,

      woha, deine Worte gehen runter wie Öl 😉 Ich grinse gerade wie ein Honigkuchenpferd, weil du mich tatsächlich zu deinen Lieblingsblogs zählst! Schön, dass die alte, aber hoffentlich auch der neue Blog gefällt. Ich werde mich mal bei dir umsehen und wenn wir wirklich den gleichen Lesegeschmack haben, hast du sicherlich eine Leserin mehr 😉

      Alles Liebe, Ela

      14. Juni 2016 at 19:48
  • Reply Lotta

    Liebste Ela,
    ich freue mich, dass es dir bei WordPress so gut gefällt und auch wenn die Blogunlust manchmal noch da ist und die Seitenaufrufe nicht immer so sind wie gewünscht, ist es doch schön, dass du glücklich bist mit deiner Entscheidung. Die Hauptsache würde ich sagen.

    😉 Liebst, Lotta

    14. Juni 2016 at 12:42
    • Reply Literaturliebe

      Hallo meine liebe Lotta,
      ja, doch. Mit WordPress habe ich alles richtig gemacht. Die Blogunlust kommt eher wegen der Uni, weil es dort natürlich auch teilweise stressig zugeht, aber hey – dann kommt halt mal eine Woche nichts. Ich kann es nicht ändern. Und die Zahlen? Naja, klar ist es etwas schade, dass sie so zurückgegangen sind, aber ich versuche einfach das lockerer zu sehen und mir nicht mehr allzu viel draus zu machen. Ich sehe ja, dass es trotzdem genügend Menschen gibt, die hierher mitgekommen sind 😉

      Alles Liebe, Ela

      14. Juni 2016 at 19:51
  • Reply Tatze

    Hey Ela 🙂

    als absoluter WordPress-Fan freue ich mich wahnsinnig, dass du immer noch zufrieden bist.!

    Liebste Grüße,
    Tati

    14. Juni 2016 at 17:43
  • Leave a Reply

    *