Am liebsten würde Darby Quinn Cinderella einfach ihren doofen goldenen Schuh an den Kopf schleudern! Denn sie und all die anderen Märchen-Kumpaninnen sind doch schuld an dem Dilemma, dass die Suche nach Mr. Right nichts werden kann. Prinzen gibt es im wahren Leben nun mal nicht! Deshalb hat Darby an ihrem dreißigsten Geburtstag beschlossen, das Thema Liebe und Männer ein für alle Mal zu begraben. An sich kein schlechter Plan – wäre da nicht ihr unglaublich attraktiver Nachbar Jake, der Darbys Gefühlswelt immer wieder durcheinanderwirbelt. Gibt es vielleicht doch Chancen auf ein Happy End?

 

MEINE MEINUNG

Titel, Klappentext, Cover – alles schreit nach einer kitschigen Liebesgeschichte. Aber ganz ehrlich? Ich habe es auch erwartet! Wer kennt es nicht: “Disney hat mir unrealistische Vorstellungen von der Liebe gegeben.” Genauso denkt Darby Quinn, die ein gebranntes Kind ist, was Beziehungen angeht. Um die selben Fehler nicht zu wiederholen, hat sie über jede gescheiterte Beziehung eine Fallstudie aufgestellt, in denen sie ihre Exfreunde mit den Märchenprinzen aus Cinderella &a Co vergleicht. Doch dann taucht plötzlich Jake auf und scheint Darbys wackeliges Gerüst der ablehnenden Haltung gegenüber Beziehungen ins Wanken zu bringen.

‘Statt deine Fallstudien als Richtungsweiser zu benutzen, hast du aufgehört, an die Liebe zu glauben. Jetzt willst du nicht einmal Jake eine Chance geben, nur weil er eine Winzigkeit mit Evan gemeinsam hat.’ S. 114

Man kann jetzt nicht unbedingt erwarten, dass das Buch wahnsinnig viel Tiefe oder Überraschungen aufweist. Es ist eher eine leichte aber schöne Liebesgeschichte, die sich im Laufe des Buches ergibt. Die eigentliche Handlung wird von Blicken in Darbys Vergangenheit und damit zu ihren Fallstudien unterbrochen, die eine nette Abwechslung boten und einen sogar zum schmunzeln brachten. Obwohl ich diesen gewissen Kitschfaktor erwartet habe, wurde er doch irgendwann ein bisschen zu viel. Auch bei so einer Geschichte sollte man damit nicht übertreiben. Auch waren es mir irgendwann zu viele Zufälle, dass Jake oft zur gleichen Zeit da ist, wo Darby sich gerade aufhält. Wenn man aber trotzdem mit der richtigen Erwartung an das Buch rangeht, ist das alles verkraftbar.

Darby Quinn ist eine taffe, ehrliche und direkte Frau, die mitten im Leben steht. Allerdings ist sie auch sehr pessimistisch und zynisch, was Liebe und Beziehungen angeht. Ihre Fallstudien beweisen das. Sie glaubt, mit ihren Fallstudien und Dating-Regeln auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein. Aber das Leben lässt sich nun mal nicht planen. Und obwohl es offensichtlich ist, dass es zwischen ihr und Jake knistert, erteilt sie ihm eine Abfuhr nach der anderen. Jake ist unglaublich charmant, süß, frech und was Darby angeht sehr hartnäckig und geduldig. Ich an seiner Stelle hätte spätestens nach dem dritten Laufpass keine Lust mehr gehabt, mich mit ihr herumzuschlagen. Sehr sympathisch waren mir auch Darbys Brüder Drew und Devin und ihre beste Freundin Steph. Sie alle haben ihre eigenen Probleme und halten trotzdem in jeder Sekunde zu Darby.

Die Geschichte wird locker und leicht aus der Ich-Form aus Darbys Sicht erzählt, zwischendurch wird man als Leser selbst angesprochen. Es lässt sich schnell und flüssig lesen, sodass man sehr gut durch das Buch durchkommt. Es ist ein einfaches Buch, bei dem keine Fragen offen bleiben und man nicht großartig überlegen muss.

 

ZUSAMMENFASSEND

Wenn man mit der richtigen Erwartung an die Geschichte rangeht, ist es ein durchaus lesbares Buch, was sich perfekt für verregnete Herbsttage eignet. Wenn man dann noch über den leicht erhöhten Kitschfaktor wegsehen kann, umso besser. “Cinderella kann mich mal!” ist eine schöne Liebesgeschichte, bei der man einfach mal kurzzeitig abschalten kann.

4/5 Punkte


LITERARISCHE INFOS

Heyne Verlag | September 2014 | 395 Seiten | Einzelband | Taschenbuch | 9,99 EUR
Originaltitel: Cinderella screwed me over | übersetzt von Silvia Kinkel

3 Replies to “Cindi Madsen – Cinderella kann mich mal!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*