Follow me:

Kat Yeh – Kirschen im Schnee

Das weltbeste Rezept für Kirschkuchen – viel mehr ist GiGi von ihrer Mutter nicht geblieben. Sie erinnert sich nicht mal an sie, deswegen ist sie froh, dass ihre ältere Schwester DiDi in jeder Lebenslage weiß, was Ma gemacht hätte. Doch seit sie an der neuen Schule ist, kommen GiGi immer wieder Zweifel, ob DiDi wirklich das Erfolgsrezept fürs Leben hat. Und überhaupt, ist sie nicht langsam alt genug, selbst die Zutaten für ihr Glück zu bestimmen? Welche Rolle dabei ausgerechnet Kirschgrütze, ein berühmter Sternenforscher und ein rosaroter Lippenstift spielen, konnte ja keiner ahnen …

MEINE MEINUNG

Kat Yeh ist mit „Kirschen im Schnee“ die perfekte Mischung aus Unterhaltung und Spannung gelungen und greift dabei auf humorvolle Weise Themen wie Familie, Freundschaft, Mut und das Erwachsenwerden auf. Anfänglich ist das Buch eine unterhaltsame Kinder- und Jugendgeschichte, die im letzten Buchdrittel jedoch eine unvorhergesehene Wendung nimmt. Diese Wendung lässt das Leben von GiGi und ihrer Schwester DiDi plötzlich in einem anderen Licht erscheinen. Zwischen den einzelnen Kapiteln findet man immer wieder Rezepte aus dem Rezeptbuch ihrer Mutter, welches GiGi und DiDi als einziges nach ihrem Tod geblieben ist. Die Rezepte stehen in einem guten Zusammenhang mit den Kapiteln. Dabei enthalten sie nicht immer nur leckere Mahlzeiten, sondern auch die eine oder andere kluge Botschaft.

GiGi ist eine wundervolle Persönlichkeit, die man einfach sofort ins Herz schließen muss. Manchmal wirkt sie deutlich reifer als sie ist, weswegen ich mir immer in Erinnerung rufen musste, dass es die Geschichte einer 12-jährigen ist. Bisher bestand ihr Leben nur aus lernen und auch wenn ihre Schwester DiDi weiterhin gute Noten und Fleiß in der Schule verlangt, will GiGi endlich ihren eigenen Weg gehen und erstellt dafür ihr eigenes Erfolgsrezept. Darunter zählen u. a. Freundschaften schließen und das tun, was andere Mädchen in ihrem Alter halt so tun. DiDi ist Friseurin sowie beigeisterte Hobbyköchin und -bäckerin. Sie will, dass GiGi mehr in ihrem Leben erreicht und besteht deswegen so sehr auf die guten Noten. Mit der beginnenden Pubertät von GiGi beginnt auch die typische Rebellion, sodass es nicht immer einfach zwischen den beiden Schwestern ist und es öfters mal zu Streitigkeiten kommt. Dennoch merkt man immer wieder, dass beide alles füreinander tun würden und wenn es wirklich hart auf hart kommt auch zusammenhalten.

Kat Yeh hat einen kindlichen Schreibstil, der sehr gut zu der Geschichte gepasst hat. Das muss er auch, wenn man bedenkt, dass GiGi immerhin erst 12 ist. Das Buch eignet sich daher auch sehr gut für Kinder und ist leicht und verständlich zu lesen. Viele Beschreibungen lassen die Bilder von selbst entstehen und runden den Schreibstil ab.

ABSCHLUSSWORTE

„Kirschen im Schnee“ ist eine leicht erzählte, aber tiefgründige Geschichte mit einer zauberhaften Protagonistin, die man sofort ins Herz schließt. Die Entwicklung von GiGi, einige unvorhergesehene Ereignisse sowie das wunderbare Rezeptbuch von GiGis Mutter bilden einen guten Spannungsbogen. Auch wenn es eher ein Kinderbuch ist, ist der Lesespaß auf jeden Fall auch für Erwachsene garantiert.

5/5 Punkte


LITERARISCHE INFOS

Magellan Verlag | Februar 2015 | 342 Seiten | Einzelband | Hardcover | 16,95 EUR | übersetzt von: Jessika Komina & Sandra Knuffinke

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

4 Comments

  • Reply Antis

    Hallo, habe dich gerade erst entdeckt und habe mir schon die vorherigen Posts angeschaut und ich glaube wir teilen in etwa den selben Buchgeschmack. Ich mag deinen Blog jedenfalls sehr gerne und jetzt muss ich auch endlich mal ein Buch aus dem Magellanverlag lesen alle schwärmen so von den Büchern und Kirschen im Schnee hört sich auch so schön an.

    Lg Ann-Christin 🙂

    17. Juni 2015 at 20:43
  • Reply Elas Leselounge

    Hallo Ann-Christin,
    schön, dass du hierher gefunden hast. Die Bücher aus dem Magellan Verlag waren bisher alle gut, zumindest die die ich bisher gelesen habe 🙂 "Kirschen im Schnee" ist wirklich ein tolles Buch, merk es dir ruhig mal vor 🙂

    Liebe Grüße, Ela

    18. Juni 2015 at 12:00
  • Reply glitzerfee

    Ich habe das Buch so geliebt :-). Eine ganz wundervolle Geschichte.
    Schön, dass es dir auch so gut gefallen hat. Ich habe gar nicht mir so vielen Emotionen gerechnet. Habe an eine ganz nette Geschichte gedacht ;-).

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    18. Juni 2015 at 14:37
  • Reply Elas Leselounge

    Hallo Vanessa,

    das stimmt. Mit den Emotionen rechnet man gar nicht, also ich zumindest nicht.
    Aber wirklich ein tolles Buch 🙂

    Liebe Grüße, Ela

    19. Juni 2015 at 11:58
  • Leave a Reply

    *