Follow me:

Katrin Koppold – Sehnsucht nach Zimtsternen

Vielleicht braucht man nicht immer ein Ziel im Leben, vielleicht genügt es manchmal, einfach nur den nächsten Schritt zu kennen. Nach der Trennung von Ehemann Thorsten scheint es für Märchenliebhaberin Lilly kein Happy End zu geben. Sie versucht sich mit Schokolade über die Trennung hinwegzutrösten, muss sich zu allem Überfluss mit Frauenheld Jakob die Wohnung teilen und plötzlich taucht auch noch Anton auf – der Mann, der ihr vor 15 Jahren das Herz gebrochen hat. Lillys einziger Lichtblick ist der neue, äußerst attraktive Nachbar von gegenüber. Dabei hatte Lilly eigentlich gerade beschlossen, von den gutaussehenden Prinzen die Finger zu lassen und sich lieber auf die inneren Werte bei Männern zu konzentrieren. Doch was wäre die Liebe, wenn sie sich Vorschriften machen lassen würde?

MEINE MEINUNG

Manchmal muss man das Glück mit beiden Händen greifen. Ohne an die Folgen zu denken. S. 295

Mit „Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist Katrin Koppold ein schöner Liebesroman direkt aus dem Leben gelungen. Das Buch ist sehr gefühlvoll und bietet träumerische Momente, die einen teils seufzen lassen möchten, mit der richtigen Portion Humor/Sarkasmus, der mich auch mal schmunzeln hat lassen. Trotzdem schneidet das Buch einige ernste Themen an, die in genau der richtigen Art und Weise von der Autorin rübergebracht wurden.

Lilly war immer das brave Mädchen, das für alle da ist und für jeden alles macht. Umso mehr muss sie sich nach der Trennung von ihren Mann neu sortieren. Ihr Weg zu ihrem persönlichen Glück gestaltet sich dabei manchmal etwas schwierig. Lilly ist eine Figur, die ich sofort mochte, weil sie einfach sie selbst ist. Lillys Familie, besonders ihre drei Schwestern Mia, Helga und Fee, waren genauso liebenswert, auch wenn sie alle sehr unterschiedliche Charaktere sind.  Die Reihe handelt übrigens von den vier Schwestern, jede Schwester hat sozusagen ihr eigenes Buch. Das schöne ist aber, dass die Bücher ineinander abgeschlossen sind. So habe ich zwar jetzt mit Band 3 angefangen und Lillys Geschichte erfahren, trotzdem interessieren mich die Geschichten der anderen Schwestern jetzt umso mehr.

Den Schreibstil von Katrin Koppold fand ich sehr angenehmen zu lesen. Die Geschichte spielt in München und obwohl ich dort noch nie war, waren die Beschreibungen doch so gut, dass ich zumindest einen kleinen Eindruck davon gewinnen konnte. An der einen oder anderen Stelle fand ich die Handlung etwas zu lang gezogen, doch diese Momente haben ein Glück nie lange angehalten und ich war sofort wieder in der Geschichte drin. Das Ende des Buches war für mich ab einem gewissen Punkt vorhersehbar, was meiner Lesefreude aber nicht geschadet hat. In dem plötzlichen „Männerandrang“ um Lilly hatte ich eine Ahnung, wie und für wen sie sich entscheidet. Und ich bin froh, dass ich genau diese Ende bekommen habe.

ABSCHLUSSWORT

„Sehnsucht nach Zimtsternen“ ist ein süßes Buch über das Leben, darüber dass sich nicht immer alles planen lässt und dass das Glück manchmal Umwege in Kauf nimmt. Es bietet eine schöne Liebesgeschichte, die einiges zum Lachen und einiges zum Nachdenken parat hält. Und eine wunderbar chaotische aber genauso liebenswerte Familie, die ich jetzt schon in mein Herz geschlossen habe.

5/5 Punkte


LITERARISCHE INFOS

Self Publishing | 313 Seiten | Band 3 | Taschenbuch | 9,95 EUR

Sternschnuppen-Reihe
Band 1: Aussicht auf Sternschnuppen | Band 2: Zeit für Eisblumen | Band 3: Sehnsucht nach Zimtsternen | Band 4: Hoffnung auf Kirschblüten

Previous Post Next Post

Das könnte dir auch gefallen:

3 Comments

  • Reply Jacqueline Szymanski

    Guten Morgen 🙂
    Ich habe das Buch auch gelesen und bin genauso begeistert gewesen wie du 🙂 Tolle Rezi!
    Dein Blog gefällt mir wirklich richtig gut, ich bin gleich mal Leserin geworden. Vielleicht magst du auch mal bei mir vorbeischauen? Würde mich freuen 🙂
    http://linejasmin.blogspot.de/

    Liebe Grüße Line

    30. Dezember 2014 at 8:30
  • Reply Mikka Liest

    Das Buch muss ich unbedingt noch lesen! Ich habe die ersten beiden Bücher der Reihe gelesen und mit 4 Sternchen bewertet, und natürlich will ich jetzt alle Bücher aller Schwestern lesen… 😉

    Schöne Rezi, und danke, dass du mir das Buch dadurch wieder in Erinnerung gerufen hast – ich vergesse immer, es zu kaufen und zu lesen…

    2. Januar 2015 at 12:17
  • Reply Elas Leselounge

    Huhu Mikka,
    ja ich fand das Buch auch total toll aber es war mein erstes und jetzt will ich unbedingt noch die anderen drei lesen 🙂

    Liebe Grüße

    3. Januar 2015 at 10:48
  • Leave a Reply

    *