Rezension

Matt Haig – Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit besiegt und langsam ins Leben zurückfindet. Eine bewegende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und an das Menschsein…

Weiterlesen

Literarisches, Zitate

Buchzitate: „Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben“

zur Rezension „Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees. Die Zeit heilt alle Wunden. Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, selbst wenn wir es im Moment nicht sehen können. Nach dem Regen kommt Sonnenschein. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.“ S. 7/8 „Ich glaube, wenn wir genau hinhören, bietet das Leben immer Gründe, nicht zu sterben.“ S. 25 „Anstatt uns um das Upgraden unserer technischen Geräte zu kümmern…

Weiterlesen

Jugendbücher, Rezension

Sasha Dawn – Rot wie das Vergessen

Eines Nachts wird Callie zitternd in einer verlassenen Wohnung gefunden, die Wände über und über mit Kritzeleien bedeckt, darunter immer wieder der Satz „Ich habe ihn umgebracht“, Ihn, ihren Vater, der Callie jahrelang misshandelt hat. Sie glaubt, ihn getötet zu haben, auch wenn sie sich nicht daran erinnern kann. Seitdem leidet sie unter einem Schreibzwang und versucht dadurch, der Erinnerung auf die Spur zu kommen. Aber letztlich ist es John, der ihr dabei hilft. Und der sich ebenso in Callie…

Weiterlesen

Jugendbücher, Rezension

James Patterson – Heart. Beat. Love.

Scheinbar aus heiterem Himmel schlägt Axi ihrem besten Freund Robinson einen Trip quer durch die USA vor. Robinson macht mit und verwandelt die Reise in ein verwegenes Abenteuer: Statt mit dem Greyhoundbus düsen die beiden auf einer geklauten Harley los. Sie übernachten unter freiem Himmel und schwimmen in Privatpools – und immer wieder fragt sich Axi, wann aus ihrer Freundschaft endlich mehr wird. Doch eines Morgens holt sie das Schicksal ein und es wird ihnen klar, dass sie sich vom…

Weiterlesen

Jugendbücher, Rezension

Colleen Hoover – Hope forever

Die 17-jährige Sky ist starken Gefühlen bisher aus dem Weg gegangen. Wenn sie einem Jungen begegnet, verspürt sie normalerweise keinerlei Anziehung, kein Kribbeln im Bauch. Im Gegenteil. Sie fühlt sich taub. Bis sie auf Dean Holder trifft, der ihre Hormone tanzen lässt. Es knistert heftig zwischen den beiden, das könnte die ganz große Liebe werden. Doch dann tun sich Abgründe aus der Vergangenheit auf, die tiefer und dunkler sind, als Sky sich vorstellen kann.   MEINE MEINUNG Als ich den…

Weiterlesen