Follow me:

Zurückgeblickt: Oktober und November 2017

Ich habe mich jetzt erstmal dafür entschieden, immer zwei oder drei Monate in einem Rückblick zusammenzufassen, das aus Zeitgründen einfach nie genug Content da wäre, um den Monatsrückblick auch wirklich monatlich zu machen.

Die letzten zwei Monate war hier einiges los. Anfang Oktober habe ich das Design geändert und mich zeitgleich dazu entschieden, gelegentlich mal über die Literatur hinauszublicken. Eigentlich wollte ich im November das Design nochmal ändern, da man bei kostenlosen Themes doch immer etwas eingeschränkt ist. Ich hatte mir extra bei Etsy eins gekauft und zack – war das Design mega schwer umzusetzen, so wie es in der Demoversion war. Ich habe es mehrmals probiert, aber ich habe es einfach nicht hinbekommen. Geduld war halt noch nie meine Kernkompetenz. Tja, das war es dann wohl mit dem neuen Design und das Geld habe ich umsonst investiert. Und es hat mich so sehr geärgert, das Geld ausgegeben zu haben. (Okay, es waren jetzt “nur” knapp 18€, aber trotzdem.) Nach gefühlten 1.000 weiteren Änderungen und ausprobieren von anderen Designs habe ich mich letztendlich für ein anderes kostenloses Theme von WordPress entschieden. Ich entschuldige mich aufrichtig für dieses Chaos hier 🙂 Für die Zukunft habe ich aber daraus gelernt und werde mir eindeutig nie wieder ein Theme kaufen.

Jetzt aber zum Monatsrückblick:

BÜCHER IM OKTOBER UND NOVEMBER


5 gelesene Bücher – 1 begonnenes Buch – 1.838 gelesene Seiten – durchschnittlich 4,6 Punkte

Ulla Scheler | Und wenn die Welt verbrennt | 5 Punkte
Claudia Balzer | Burn for Us. Brennende Leidenschaft | 4 Punkte
Melina Royer | Verstecken gilt nicht | Buchliebe

Laura Kneidl | Berühre mich. Nicht. | Buchliebe
Erin Watt | Paper Passion. Das Begehren | 2 Punkte
Lily Oliver | Träume, die ich uns stehle | begonnen

 

AUF DEM BLOG

Zurückgeblickt: August und September
Dani Atkins – Sieben Tage voller Wunder
Felix Leibrock – Schattenrot
Quartalslieblinge 03/2017
Sybille Hein – Vorwärts küssen rückwärts lieben
Buchzitate: Und wenn die Welt verbrennt
Fremdgelesen #1
Instagram und das ständige Bedürfnis meinen Feed zu löschen

FREMDGELESEN

ANGST | Wie es ist, mit einer Angststörung zu leben und Panikattacken zu erleiden, erzählte Maike in einem sehr ehrlichen Beitrag. Meinen größten Respekt, für ihren Mut, dies öffentlich zu machen.

MEDIMOPS | Ja, das mit dem Kauf von gebrauchten Büchern ist tatsächlich immer so eine Sache. Ich bin da ehrlich gesagt immer sehr vorsichtig. Auch Nana hat da leider bei MediMops keine guten Erfahrungen gemacht. Vom Zustand der Bücher mal abgesehen – das was MediMops da abzieht, ist wirklich alles andere als kundefreundlich. (Und aus Marketingsicht auch nicht förderlich für die Kundenbindung…)

BUCHBLOGGER | Kann man sich von der Buchblogger-Welt entfernen? Diese Frage stellte sich Simone nach der letzten Frankfurter Buchmesse. Ich blogge vermutlich nur halb so lange wie Simone, aber auch ich merke nach mittlerweile fast 4 Jahren, dass sich irgendwas verändert. Ob positiv oder negativ sei hier dahingestellt. Ihre Worte kann ich sehr gut verstehen und die Frage regt mich immer noch zum nachdenken an.

LESS IS MORE | Manchmal ist weniger tatsächlich mehr. Ramona gab eine Antwort auf die Frage, wie sie regelmäßig Bücher aussortiert. Ihre Ansätze finde ich super und oft nehme ich mir vor, das Regal auch mal wieder etwas zu entschlacken und Platz zu schaffen (besonders was den SuB angeht). Aber dann ist dann ist da diese Stimme, die sagt: Vielleicht willst du es ja doch noch lesen …

BLOGPLANER 2018 | Seit 2016 nutze ich den digitalen Blogplaner von Lena. Anfangs habe ich es klassisch mit Stift und Papier versucht, aber ich bin einfach ein digitaler Organisationsfreak. Auf meinem Laptop ist alles perfekt organisiert. Daher habe ich mich sehr gefreut, dass Lena uns auch für das kommende Jahr wieder den Blogplaner bereit stellt.

KENNZEICHNUNGSPFLICHT | Die Kennzeichnungspflicht um Werbung bei Buchbloggern ist immer etwas umstritten und so richtig gibt es dafür noch keine Regelung. Simone hat sich mit einer Anwältin unterhalten und versucht mit dem Blogbeitrag etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Demnach müsste ich alle Rezensionen als Werbung kennzeichnen. Einfach, weil ich in Rezensionen auf die Verlagsseite verlinke. Puhh, welch schwieriges Thema…

LEGIMI | Die E-Book-Flatrate Skoobe durfte mittlerweile vielen Buchfans ein Begriff sein. Doch wer kennt denn Legimi? Marie hat die neue App mal auf Herz und Nieren geprüft und stellt in ihrem Bericht die Vor- und Nachteile der App dar.

KOSTENLOS LESEN | Ihr habt momentan das Geld nicht, um euch die E-Book-Flatrate zu leisten? Oder überhaupt ein Buch zu kaufen? Ja, das Thema kenne ich. Als Studentin leide ich quasi auch dauerhaft unter Geldmangel und bin eigentlich chronisch pleite. Wie gut, dass die liebe Dani da 6 Möglichkeiten kennt, um kostenlos Bücher zu lesen.

HANDLETTERING | Und wenn ihr schon auf Danis Blog seid – schaut euch unbedingt mal den Beitrag zum Handlettering an. Dort findet ihr Tipps zu Büchern, Stiften & Co. Ich finde das Handlettering ja total toll, bin aber leider sehr unkreativ und habe leider auch kaum Zeit, um mich damit zu beschäftigen. Aber irgendwann werde ich es sicherlich mal probieren.

GELASSENHEIT | Zum Schluss gibt es noch eine Runde Gelassenheit für alle. Nelly spricht die vielen Diskussion auf Twitter und Facebook an. Professionell oder nicht, Diskussion um Rezenionsexemplare und so weiter und so fort. Mich nerven die ganzen Themen ehrlich gesagt auch etwas und oft mache ich mir nicht mal mehr die Mühe zu verstehen, was das passiert. Ich scrolle einfach weiter. Gelassenheit ist wirklich mal angebracht.

 

DEZEMBERAUSBLICKE

Der letzte Monat des Jahres steht bevor. Kinder, wie die Zeit vergeht :P. Adventszeit, Weihnachtsfeiern, Weihnachtsvorbereitungen. Ich bin wirklich kein Weihnachtsmensch, weil ich das immer als ziemlichen Stress empfinde. Viel steht daher wie immer nicht an. Morgen geht es für mich mal wieder in meine Heimat Berlin. Mit den Mädels geht es dann für uns in alter Tradition aufs Tim Bendzko Konzert, Samstag geht es dann mit der Familie auf den Weihnachtsmarkt.
Ansonsten habe ich noch einiges für die Uni zu erledigen. Vorträge fertigstellen, Hausarbeiten schreiben, Klausurvorbereitung. Ab Janaur starten nämlich bereits meine ersten Prüfungen.
Zudem muss ich gestehen, ist mir in letzter Zeit mal wieder meine Blogmotivation abhanden gekommen. Woran das liegt, weiß nicht. Vielleicht die fehlende Resonanz auf dem Blog. Vielleicht der Stress auf Arbeit und in der Uni. Vielleicht auch was anderes, vielleicht auch alles zusammen. Wer weiß das schon. Wie viel also tatsächlich kommenden Monat hier passieren wird, wird sich zeigen. 🙂

Wie waren eure letzten zwei Monate?
Habt ihr irgendwelche Buchempfehlungen für mich?

Previous Post Next Post

Das koennte dir auch gefallen:

No Comments

Leave a Reply

*