1.000 Fragen an mich selbst #5

Okay, ich hänge da zugegeben immer noch sehr hinterher mit den Fragen. Dieses wöchentliche Ding mit 20 Fragen wird wohl nichts mehr werden… Es macht aber wirklich Spaß, die Fragen zu beantworten. Manche sind eher komisch und wohl nicht all zu ernst gemeint, bei anderen muss ich wirklich überlegen, was ich antworte. Ich bin gespannt, was da noch so alles kommen wird. Hier jetzt aber erstmal die nächsten Antworten:

Eine Aktion von pink-e-pank.de.

109. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?
Der Arbeit nicht, aber manchmal der Uni. Besonders in Klausurenphasen bin ich eigentlich zu nichts zu gebrauchen und mein Freund bekommt mich teilweise nicht zu Gesicht.

110. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?
Für so ziemlich alles, besonders meiner Mutter, denn ich hatte eine wirklich gute Kindheit, bei der meine Mutter immer versucht hat, mir alles zu ermöglichen und mich in allen Dingen zu unterstützen.

111. Sagst du immer, was du denkst?
Teils teils. Es gibt Situationen, da sage ich schon meine Meinung. Aber genauso gut versuche ich auch immer etwas abzuschätzen, ob es nicht angebrachter wäre, doch einfach mal den Mund zu halten.

112. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?
Nein. Eigentlich gucke ich sowieso so gut wie kein Fernsehen. Er ist durchaus praktisch, um meinen Laptop daran anzuschließen und Netflix zu gucken 😀 Aber sonst läuft der eher selten. Wenn er läuft, gucke ich aber schon hin.

113. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?
Eigentlich keinen. Zumindest fällt mir auf Anhieb nichts ein, was ich nicht überwunden hätte.

114. Was kaufst du für deine letzten 10 Euro?
Ich würde wirklich gerne Bücherwurm-mäßig ein Buch sagen … Aber ich vermute, es würde auf irgendwas zu Essen hinauslaufen xD

115. Verliebst du dich schnell?
Nein. Wenn dann eher schwärmen, aber Liebe entsteht meiner Meinung nach erst mit der Zeit.

116. Woran denkst du, bevor du einschläfst?
Woran denke ich eher nicht? Meistens kommt mir dann immer Sinn, was ich noch machen wollte, was ich vergessen habe, was ich am nächsten Tag alles erledigen will. Lege mir irgendwelche gedanklichen Zeitpläne zurecht, die eh nie schaffe einzuhalten. Und so weiter und so fort.

117. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?
Sonntag. Das ist immer wie so ein richtiger Faulenzer-Tag, an dem ich einfach nur entspannen und die Woche hinter mir lassen kann. Also zumindest versuche ich das.

118. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?
Hat man mit 25 schon so den richtig großen Erfolg gehabt? Aber ich würde es definitiv als Erfolg bezeichnen, dass ich mein Studium so konsequent durchziehe und mich selbst extrem dahinter klemme. Übrigens würde ich auch den Blog irgendwie als kleinen Erfolg bezeichnen. Ich hätte von beiden Dingen zu Beginn nämlich nicht gedacht, dass ich das wirklich so konsequent und gewissenhaft durchziehe.

study

119. Mit welcher berühmten Person würdest du gern mal einen Tag verbringen?
Tim Bendzko.

120. Warst du schon mal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?
Naja, verliebt wäre übertrieben. Aber wer hat nicht schon mal von einer berühmten Person geschwärmt?

121. Was ist dein Traumberuf?
Uff, also als Kind hatte ich viele Wünsche. Krankenschwester z.B. Dieser Wunsch hat sich aber erledigt, nachdem ich herausgefunden hatte, dass ich kein Blut sehen kann. Heute wäre es definitiv ein Job im Marketing. Ich hatte schon mal erzählt, dass ich durch den Blog nochmal den Schritt zu meinem BWL-Studium gewagt habe. Heute arbeite ich neben dem Studium als Werkstudentin im Marketing und Produktmanagement eines privaten, regionalen Postdienstleisters. Und ja, ich liebe diesen Job.

122. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?
Nein. Ich versuche Dinge lieber selbst zu lösen – oder emotional gesehen mit mir alleine auszumachen.

123. Was kannst du nicht wegwerfen?
Essen. Also ich esse bspw. auch schon mal Joghurt, der schon seit 4 Wochen abgelaufen ist. Solange er noch nicht komisch schmeckt – why not? Ansonsten kann ich mich ganz gut von Sachen trennen, denke ich. Selbst mein Kleiderschrank wird regelmäßig aussortiert.

124. Welche Seiten im Internet besuchst du täglich?
Google, meinen Blog, mein Mailaccount, meinen Feedreader, in dem ich andere Blogs gespeichert habe.

125. Sind die besten Dinge im Leben gratis?
Definitiv. Sonne zum Beispiel. Ich liebe Sonne und merke quasi immer, wie das meine Laune hebt. Oder Zeit mit den Lieblingsmenschen. Sowas ist immer unbezahlbar.

126. Hast du schonmal etwas gestohlen?
Hmm, ich hab mal einen Kulli von Arbeit mitgenommen… Aber in einem Laden oder so habe ich noch nie etwas gestohlen. Ich hatte immer zu viel Angst, erwischt zu werden. Und habe es übrigens heute auch noch.

127. Was kochst du, wenn du Gäste hast?
Schon wieder hmm. Zum Mittag haben wir eher selten Gäste, daher kann ich diese Frage nicht wirklich beantworten. Aber ich würde vermutlich irgendeinen Auflauf machen, da kann man in der Regel nicht viel mit falsch machen.

128. In welchem Laden möchtest du am liebsten mal eine Minute lang gratis einkaufen?
In einem Buchladen 😀 Ich würde vermutlich ungeahnte Kräfte entwickeln.

129. In welche Länder möchtest du noch reisen?
Oh viele, ich könnte sie gar nicht alle aufzählen. Sehr reizen würde mich aber noch die Azoren, Irland, Australien, Neuseeland und Island.

130. Welche übernatürliche Kraft hättest du gerne?
Ich bin nicht so der Fan von übernatürlichen Dingen, von daher kann ich diese Frage gar nicht so genau beantworten.

131. Welches Lied macht dir immer gute Laune?
Es gibt so viele Lieder und Musikkünstler, die ich cool finde und regelmäßig höre. Aber irgendwie ist mir hier als aller erstes „Walking on Sunshine“ von Katrina & The Waves eingefallen. Dabei höre ich das Lied nicht mal bewusst, aber immer wenn ich es zufällig im Radio oder so höre, muss ich immer sofort mitsingen und bekomme gute Laune. Man kann diesen Song einfach nicht nicht lieben. Oder? ODER? (Und jetzt habe ich einen Ohrwurm …)

132. Wie flexibel bist du?
Wenn ich noch ungeschminkt bin und meine Haare nicht gewaschen sind, gar nicht xD (Ja, ich gehe fast nie ungeschminkt aus dem Haus …) Aber auch so ist es vermutlich schwierig. Ich weiß, Flexibilität ist wichtig und so, aber ich weiß eigentlich gerne vorher, was am Tag so ansteht, was zu erledigen ist etc. Aber wenn es drauf ankommt (besonders im Job), kann ich schon flexibel sein und meine Prioritäten anders setzen.

133. Gibt es eine ungewöhnliche Kombination beim Essen, die du richtig gerne magst?
Ne, eigentlich nicht. Ich bin eh sehr mäkelig, was Essen betrifft, daher gibt es auch keine komischen Kombinationen. Zumindest fällt mir keine ein.

134.Was tust du, wenn du in einer Schlange warten musst?
Mein Handy rausholen und Instagram oder Facebook checken. Wenns noch länger dauert kann auch schon mal ne Runde Candy Crush drin sein xD Als Kind hab ich gerne Menschen beobachtet, aber es wirkt komisch, wenn man als erwachsene Frau die ganze Zeit blöd in der Gegend rumguckt und irgendwelche fremden Leute anstarrt.

135. Wo siehst du besser aus: im Spiegel oder auf Fotos?
Im Spiegel. Ich hasse Fotos von mir und es gibt nur sehr wenige, mit denen ich einigermaßen zufrieden bin und keins, auf dem ich mir wirklich gefalle.

136. Entscheidest du dich eher für weniger Kalorien oder mehr Sport?
Gute Frage. Da ich momentan sehr unzufrieden mit meinem Gewicht bin, sollte ich mich vermutlich für beides entscheiden. Aber leider liebe ich auch gutes Essen, von daher entscheide ich mich für mehr Sport. Wenn man wie ich den ganzen Tag nur sitzt, tut so eine Sporteinheit als Ausgleich auch mal richtig gut.

137. Führst du oft Selbstgespräche?
Ich bin Einzelkind, da fängt man irgendwann an mit sich selbst zu plaudern 😀 Nein, Scherz. Für gewöhnlich nicht, außer in solchen Momenten, wo man sich über sich selbst wundert. So nach dem Motto: „Gott Ela, was hast du denn da schon wieder gemacht?“

138. Wofür wärst du gern berühmt?
Für nichts. Ich stehe nicht gerne im Mittelpunkt und selbst wenn, hätte ich kein Talent, was mich berühmt machen könnte.

140. Wen würdest du gern besser kennenlernen?
Ist das so ähnlich wie die Frage, mit welcher Person man gerne mal einen Tag verbringen möchte? Ansonsten weiß ich nicht genau, wie die Frage gemeint ist und wie ich sie beantworten soll.

141. Duftest du immer gut?
Naja, nach dem Sport duftet man wohl kaum gut… Aber ich gehe dann unverzüglich duschen, damit ich dann hoffentlich wieder gut dufte.

fitness

142. Wie viele Bücher liest du pro Jahr?
Zeitbedingt leider nicht mehr so viel wie früher. Aber Blogger sind ja immer etwas auch Statistikfreaks, daher habe ich mal nachgesehen – 2015 waren es 63 Bücher, 2016 waren es 52 Bücher und 2017 leider nur noch 37 Bücher. Von 2014 (Blogbeginn) hab ich leider keine Statistik geführt, aber ich vermute dass auch um die 60 Bücher waren. Vor dem bloggen selbst lag ich schätzungsweise auch bei ungefähr 30 Büchern pro Jahr.

143. Googelst du dich selbst?
Früher hab ich das mal gemacht, so von wegen mal vor einem Vorstellungsgespräch sich selbst googlen. Mittlerweile mache ich das nicht mehr. Ich versuche aber auch extrem darauf zu achten, was ich so ins Internet stelle und wie viel ich von mir preis gebe.

144. Welches historische Ereignis hättest du gerne mit eigenen Augen gesehen?
Da habe ich ehrlich gesagt noch nie wirklich drüber nachgedacht. Der Großteil an historischen Ereignissen, der mir einfällt, sind irgendwelche Kriege und das ist wirklich das Letzte, was ich erleben möchte.

145. Könntest du mit deinen Freundinnen zusammenwohnen?
Vermutlich nicht. Als ich für mich dazu entschied, in die Nähe der Uni zu ziehen, hab ich mich auch gegen eine WG entschieden. Abgesehen von meinem Freund wohne ich dann doch lieber alleine.

146. Sprichst du mit Gegenständen?
Oh ja. Besonders gerne mit elektronischen Geräten wie Laptop, Drucker, Handy oder Tablet, wenn irgendwas davon mal wieder streikt.

147. Was ist dein größtes Defizit?
Vermutlich, dass ich nie wirklich zufrieden mit mir selbst bin.

2 comments

  1. Hey Ela,

    die Antwort zu 128 unterschreibe ich so. 😀 Würde mir genauso gehen.
    Und mit elektrischen Geräten spreche ich auch gerne. Vor allem wenn sie nicht so wie ich wollen.

    Hab einen tollen Abend.

    Ganz lieben Gruß
    Steffi von angeltearz liest

    1. Hallo Steffi,

      es wäre der Traum einfach mal in einem Buchladen kostenlos einzukaufen. Sei es auch nur für eine Minute 😉

      Alles Liebe und schönes Wochenende.
      Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*