• 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Jean Webster – Nicole Staudinger – Jenny Blackhurst

    Jean Webster – Lieber Daddy-Long-Legs (Königskinder Verlag – 256 Seiten) Das hier ist die Geschichte von Judy Abbott, ein Mädchen aus dem Waisenhaus, das von einem unbekannten Spender aufs College geschickt wird und ihm zum Dank Briefe schreibt. Unendlich viele Lobeshymnen auf dieses Buch habe ich gelesen – und dann wurde ich enttäuscht. Ich mochte Judy mit ihrer lebhaften Art, wie sie vom naiven Waisenkind zu einer selbstbewussten, jungen Frau wurde. Ihre Lebensfreude und Neugierde waren erfrischend. Aber – die Handlung war für mich sehr eintönig und langweilig. Fast 260 Seiten lang passiert nichts, außer dass Judy ihren Alltag in Form von Briefen an Daddy-Long-Legs beschreibt. Zudem war die ganze…

  • 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Antoine Laurain – Adriana Popescu – Rachel Cohn & David Levithan

    Antoine Laurain – Das Bild aus meinem Traum (Atlantik Verlag – 192 Seiten) Also eigentlich bin ich mittlerweile ein großer Laurain-Fan und auch in „Das Bild aus meinem Traum“ hatte wieder diese eigene Laurain-Dynamik, jedoch war ich dieses Mal nur bedingt überzeugt. Es ließ sich nicht schlecht lesen und hatte auch wieder diesen französischen Charme. Aber Protagonist Pierre- François Chaumont war mir nicht so sympathisch wie andere Charaktere des Autors und ich konnte mich nicht wirklich in ihn hineinversetzen. Das ganze Mysterium um das Bild blieb, nun ja, ein Mysterium. Es wurde gar nicht so viel darauf eingegangen, wie ich zunächst annahm. So richtig aufgelöst wurde das alles nicht und…

  • 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Kate Harrison – Julia Engelmann – Sarah Wilson

    Kate Harrison – Soul Beach. Frostiges Paradies (Loewe Verlag – 352 Seiten) Die Idee von „Soul Beach. Frostiges Paradies“, dem Auftaktband der Trilogie, fand ich eigentlich sehr spannend, gleichzeitig aber auch etwas gruselig. Ich fand das ganze Konzept um Soul Beach faszinierend und gepaart mit einem Mord mehr als interessant. Wer jedoch einen knallharten Jugendthriller erwartet, wird hier wohl enttäuscht werden. Nach 350 gelesenen Seiten habe ich immer noch keine richtige Ahnung, was Soul Beach jetzt genau ist, wer dahintersteckt und was es tatsächlich damit auf sich hat. Die Spannung ließ so einige Male zu wünschen übrig, denn die Handlung plätschert eher vor sich hin, als dass sie in Fahrt…

  • 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Marissa Meyer – Ivonne Keller – Adriana Popescu

    Marissa Meyer – Wie Schnee so weiß (Carlsen Verlag – 848 Seiten) Der Abschlussband der Luna-Chroniken „Wie Schnee so weiß“ ist – wie seine Vorgänger – spannungsgeladen und actionreich. Die Autorin erinnert in gutem Maße an die Ereignisse aus den vorherigen Bänden, sodass ich auch nach längerer Zeit einen guten Einstieg in die Geschichte finden konnte. Das Schöne: Man ist sofort wieder in der Welt von Cinder, Scarlet, Cress und Winter und wird sofort von dem Sog gefangen genommen. Die Seiten flogen förmlich dahin, weil ich einfach wissen musste, wie es weitergeht und enden wird. Es entwickeln sich im Verlauf mehrere kleine Handlungsstränge, jedoch habe ich nie den Überblick über…

  • 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Nicola Yoon – Marissa Meyer

    Nicola Yoon – Everything Everything (englisch – Coorgi Books – 320 Seiten) „Everything Everthing“ (dt. Titel: Du und ich und zwischen uns die ganze Welt) ist eine süße Geschichte über ein krankes Mädchen, welches aufgrund eines Immundefekts das Haus nicht verlassen darf und eines interessanten Jungen, der Zuhause einige Probleme hat. Die Story lässt sich auch auf Englisch leicht lesen, bot für mich aber nicht die außergewöhnliche Geschichte, wie angekündigt. Anfangs hatte ich einige Probleme in die Geschichte zu finden und so richtig spannend wurde es erst, als die zarte Liebesgeschichte von Olly und Maddy anfängt. Kleine Zeichnungen lockern das Buch auf, die Handlung an sich ist relativ abwechslungsreich, aber…

  • 3 Bücher im Schnelldurchgang,  Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Veronica Roth – Sandy Hall – Marissa Meyer

    Veronica Roth – Die Bestimmung: Letzte Entscheidung (CBT – 506 Seiten) Eigentlich war zu „Letzte Entscheidung“ eine Rezension geplant. Aber ich habe mich furchtbar über diesen Abschlussband aufgeregt, dass ich die Gefahr nicht eingehen wollte, irgendjemanden zu spoilern (falls es tatsächlich noch jemanden geben sollte, der diese Reihe nicht kennt). Nicht nur, dass ich das ganze Konzept des Buches und die Auflösung um die Fraktionen an sich ziemlich fragwürdig fand, frage ich mich auch echt, wie Veronica Roth bitte nur so ein Ende schreiben konnte? Ich verstehe es bis heute nicht. Mich hat dieser Band einfach nur enttäuscht.         Sandy Hall – Klar ist es Liebe (Fischer…