• Übers lesen und bloggen

    Minimalismus im Bücherregal – Warum ich regelmäßig Bücher aussortiere

    Ich bin jetzt kein Mensch, der Minimalismus in wirklich jedem Lebensbereich lebt. Es gibt nämlich viel zu viele Dinge, die ich mag. Aber Minimalismus im Bücherregal zählt für mich dazu. Denn eigentlich wandern die gelesenen Bücher ja doch nur zurück in das Regal und stehen dann dort Jahre, werden vielleicht vergessen und ziehen den Staub an. Meine Bücheranzahl im Regal ist sehr überschaubar, denn ich behalte tatsächlich nur die Bücher, die mich wirklich vollends überzeugt habe.   Warum ich regelmäßig meine Bücher aussortiere Es gibt einige Gründe dafür, warum ich regelmäßig mein Regal aufräume und Bücher aussortiere: Wir haben nicht sonderlich viel Platz. Klar ist es sicherlich schön, irgendwann ein…

  • Übers lesen und bloggen

    Novitäten vs. Backlist – Warum die ganzen Neuerscheinungen manchmal anstrengend sind

    Als ich letztens alle meine Rezensionen auf ein einheitliches Layout gebracht habe, ist mir etwas aufgefallen: Meine Rezension behandeln fast immer nur Novitäten. Selbst als ich vor über vier Jahren mit dem Bloggen anfing, habe ich fast nur Rezensionen zu den jeweils aktuell erschienen Büchern veröffentlicht. Der Grund dafür ist offensichtlich: Verlage bieten uns mit Rezensionsexemplaren eine wirklich fantastische und gleichzeitig leichte Möglichkeit, immer die neuesten Bücher zu lesen. Auch ich erhalte oder frage viele Rezensionsexemplare an. Einen Großteil der Bücher kaufe ich mir aber auch selbst. Ich würde behaupten, ich habe ein gutes, ausgewogenes Verhältnis. Trotzdem werden hier auf dem Blog in erster Linie die Rezensionsexemplare besprochen, denn diese…

  • Übers lesen und bloggen

    Leseliste: Klassiker & Weltliteratur

    Jeder hat sie doch irgendwie – eine Klassiker-Leseliste. Bücher, die so bekannt sind, dass man sie einfach gelesen haben muss. Bisher habe ich Klassiker immer gemieden, warum auch immer. Vor ungefähr zwei Wochen habe ich „Lieber Daddy-Long-Legs“ von Jean Webster gelesen. Der erste Klassiker seit meiner Schulzeit und irgendwie dachte ich, es ist an der Zeit, dass ich mir (auch) eine Klassiker-Leseliste anlege. Eine Liste mit Büchern, die ich irgendwann mal lesen möchte. Von einigen kenne ich tatsächlich die Verfilmungen, habe die Bücher aber nie gelesen. 65 Bücher sind auf dieser Liste gelandet, das Meiste aus dem 19. und 20. Jahrhundert, ein paar aus dem 16. bis 18. Jahrhundert. Einerseits…

  • Übers lesen und bloggen

    Raus aus der Lese-Komfortzone!

    Es ist spannend zu beobachten, wie sich das eigene Leseverhalten verändert. Wer dem Blog schon länger folgt, der weiß, dass ich früher sehr viele Liebesromane (inkl. New Adult) und Jugendbücher gelesen habe. Diese Genres sind bis heute nicht verschwunden, sondern immer noch in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen hier zu finden und werden vermutlich auch immer zu finden sein. Aber gerade in den letzten Monaten habe ich auch eine Veränderung meines Leseverhaltens bzw. meiner Buchauswahl festgestellt. Neuerdings schaue ich mal über den Tellerrand hinaus. Und um dies zu tun, gibt es ein paar wirklich gute Gründe. Anmerkung: Nachfolgend wird oft das Buch „Dunkelgrün fast schwarz“ von Mareike Fallwickl genannt, da…

  • Übers lesen und bloggen

    Wie war das nochmal mit den Genres?

      Vor kurzem hatte ich mir überlegt, die Kategorie „Romane & Liebesromane“ etwas auseinander zu nehmen. Nur weil sich jemand für Romane interessiert, heißt das ja noch lange nicht, dass er auch Liebesromane lesen will. Ich wollte euch das Suchen etwas erleichtern, indem ich die Liebesromane (& New Adult Bücher) von den „normalen“ Romanen trenne. Damit ging mein Dilemma aber los.   Was ist denn nun ein Liebesroman? Ich habe meine Rezensionen durchgeschaut und stand plötzlich vor dem Problem, dass ich gar nicht recht wusste, ob das jeweilige Buch nun zu einem Liebesroman zählt oder nicht. Ist es, nur weil die Liebe vorkommt gleich automatisch ein Liebesroman, oder nicht? Zudem…

  • Übers lesen und bloggen

    SuBventur

      Letztens bin ich bei Franzi auf ihren Beitrag SuBventur gestoßen, die (heißt es die SuBventur?) eine Aktion von KeJas Buchblog ist. Ich habe es schon lange aufgegeben, mir irgendwelche Buchkaufverbote oder SuB-Challenges aufzuerlegen. Aber ich finde die Aktion sehr spannend, einfach um mal einen Überblick zu bekommen, was sich so alles im Regal tummelt und sammelt. Ich habe zwar eine Excel-Liste mit allen gelesenen und ungelesenen Büchern, aber vielleicht interessiert euch diese Übersicht ja auch? Ich werde diese Liste monatlich aktualisieren. Vielleicht werde ich auch in regelmäßigen Abständen ein Update-Beitrag schreiben mit einer Übersicht, was vom SuB verschwunden ist und was hinzugekommen ist. Rezensionsexemplare werde ich übrigens nicht zu…

  • Übers lesen und bloggen

    Liest überhaupt noch jemand Rezensionen?

    Gestern bin ich auf den Beitrag vom Blog Lesen in Leipzig gestoßen, der mich sehr zum Nachdenken gebracht hat. Jennifer stellt darin nämlich die Frage, ob die Rezension einen Relaunch braucht? Da mich dieses Thema dann gestern sehr beschäftigte, habe ich jetzt kurzerhand beschlossen, meine Gedanken dazu niederzuschreiben. Ich stellte mir dann nämlich auch die Frage: Liest überhaupt noch jemand die Rezensionen? Und wenn ja, werden diese vor oder nach dem Lesen des Buches gelesen? Ich persönlich halte es so und so. Ich lese Rezensionen nur noch von wenigen, ausgewählten Blogs, denen ich in Bezug auf Spoilerfreiheit vertraue und die ungefähr den gleichen Lesegeschmack teilen. Manchmal hilft es mir sogar…