• Übers lesen und bloggen

    3×5 Dinge über das Bloggen

    Nachdem ich letztens erzählt habe, wie sich das Bloggen für mich verändert hat und wie ich mittlerweile leider teilweise einige negative Dinge feststelle, möchte ich heute in die positive Richtung gehen. Im Januar ist Literaturliebe 4 Jahre alt geworden. Zeit, einmal zurückzublicken und ein paar Dinge zu nennen, die mich das Bloggen gelehrt hat, was es mir gebracht hat und heute noch bringt.   5 Dinge, die mich das Bloggen gelehrt hat: 1. Bloggen kostet Zeit Eine Menge Zeit. Es ist halt nicht nur mit Bücher lesen und einer Rezension getan. Wobei das Lesen vermutlich die meiste Zeit in Anspruch nimmt. Aber auch das Rezensionen schreiben nimmt (zumindest bei mir)…

  • Übers lesen und bloggen

    Wie sich das Bloggen für mich verändert hat.

    Anmerkung: Ich möchte mit dem folgenden Post auf keinen Fall jemanden zu nahe treten und es soll auch nicht verallgemeinernd sein. Es ist einfach nur ein Post über meine Ansichten, Gedanken, Gefühle und Meinung und ist nicht speziell auf alle oder jemanden ausgerichtet. Vor kurzem bin ich auf den Beitrag von Meiky und von Maike gestoßen, die mich beide sehr nachdenklich gestimmt haben. Literaturliebe ist gestern still und heimlich 4 Jahre alt geworden. (Ich habe es leider vergessen – shame on me! Ein Geburtstagsgewinnspiel wird es bestimmt noch geben). Ich habe mich an die zwei Beiträge erinnert und wie sehr ich beiden zustimme, sodass ich selbst einmal meine letzten 4…

  • Übers lesen und bloggen

    #18für2018 – 18 Bücher, die ich 2018 lesen möchte

    Das Jahr ist zwar schon wieder ein paar wenige Wochen vorangeschritten und eigentlich sollte ich es besser wissen, denn Leselisten funktionieren bei mir in der Regel nie. Auf Instagram bin aber auf #18für2018 aufmerksam geworden – 18 Bücher, die man in 2018 gerne lesen möchte. Ich möchte gerne versuchen, dieses Jahr kaum Rezensionsexemplare anzunehmen, sondern vermehrt etwas aus meinem Regal lesen. Da kam die Aktion ja genau richtig. Neben 5 Büchern aus dem englischen Bereich, die ich gerne versuchen möchte, dieses Jahr zu lesen, habe ich zusätzlich mein SuB und meine Wunschliste durchforstet. Diese 18 Bücher sind dabei rausgekommen:   15 Bücher vom SuB: Karen McManus – One of us…

  • Übers lesen und bloggen

    Die Sache mit den Hörbüchern

      Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit audible.de entstanden und wird daher gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung gekennzeichnet. Meine Meinung zu Hörbüchern und zu audbile selbst bleiben davon jedoch unbeeinflusst. Ich stelle nach wie vor meine persönlichen Ansichten dar. Ich war zugegeben nie der große Freund von Hörbüchern. Irgendwie hat mich das immer an meine Kindheit erinnert. Versteht mich nicht falsch – meine Kindheit war großartig und Hörbücher fand ich vor 20 Jahren echt sehr cool. Aber TKKG, Bibi Blocksberg und Co. wurden damals halt auch immer zum Einschlafen angemacht. Vermutlich dachte ich, wenn ich heute ein Hörbuch höre, dann werde ich direkt wieder einschlafen, so…

  • Übers lesen und bloggen

    Wenn alle ein Buch gut finden. Außer du.

    Letztes bin ich bei Lotta auf einen Beitrag über die momentan fehlende Begeisterung für neue Bücher gestoßen. Bei Lotta ging es darum, dass sie in der Buchhandlung momentan kein Buch einfach richtig ansprechen will. Letzten Monat ist mir der Beitrag wieder in den Sinn gekommen, denn momentan fehlt auch bei mir oft die Begeisterung. Vielleicht nicht wie bei Lotta in der Buchhandlung. Das Problem habe ich eher selten, denn ich finde eigentlich immer ein Buch, das mich anspricht.   Alle mochten offenbar dieses Buch. Außer ich. Bei mir fehlt die Begeisterung eher nach dem Lesen. So zuletzt z.B. bei „Nachtblumen“ oder „Im siebten Sommer“. Der Großteil der Lesergemeinschaft fand diese…

  • Übers lesen und bloggen

    Der SuB – Glück und Fluch gleichzeitig?

    Vor einigen Monaten haben  Bücherquatsch, Kielfeder, Kunterbunte Flaschenpost, Buchaim, Primeballerina Books, Nellys Leseecke und Lovely Mix in ihrer gemeinsamen Kolumne „Drüber nachgedacht“ über das allseits bekannte (und teils dramatische) Thema des SuBs geredet. Es sind wirklich wunderbare Beiträge rausgekommen, die ihr euch dringend mal anschauen solltet, falls ihr sie noch nicht kennt. Ich habe diese Beiträge einfach mal zum Anlass genommen, um mir jetzt selbst ein paar Gedanken zu diesem Thema zu machen.   SuB – wie bitte? Ich glaube jeder von uns kennt die Bedeutung des SuBs – dem Stapel ungelesener Bücher – weswegen ich mir jetzt eine weitere Definition erspare. Bei mir ist der Stapel schon lange kein…

  • Übers lesen und bloggen

    Von den positiven Seiten, eine kleine Bloggerin zu sein

    Als ich vor etwas über drei Jahren mit dem Bloggen anfing, hätte ich nicht gedacht, jemals so weit zu kommen. Und doch bin ich heute noch da und fülle dieses kleine Herzensstück mit dem Namen „Literaturliebe“ mit Beiträgen und viel Liebe. Ich weiß, dass ich mir mittlerweile eine feste Leserzahl erarbeitet habe, auch wenn viele vermutlich mehr im Hintergrund sind. Wie groß oder klein diese Anzahl ist, kann ich nicht genau benennen, da ich in WordPress keinen Einblick darauf habe (oder ich wie immer einfach zu blöd bin, es bei WordPress einzusehen). Dies ist aber auch nicht der entscheidende Punkt, denn selbst wenn ich das hier nur für 10 Leute…