Follow:
New Adult, Rezension

Rezension | Brittainy C. Cherry – Durch die kälteste Nacht

Brittainy C. Cherry - Durch die kälteste Nacht
Triggerwarnung
Autounfall mit Todesfolge, Todesfall in der Familie, Tod eines Kindes, Bodyshaming, sexuelle Belästigung, Panikattacken, Toxic Masculinity, Jagdunfall

Als ich Kennedy Lost das erste Mal nach all den Jahren wieder begegnete, hätte ich sie fortschicken sollen. Ich hätte ihr sagen müssen, dass sie nie wieder zurückkommen soll und dass ich sie nicht wiedersehen will, weil ich sie nicht brauche. Aber dann erkannte ich, dass sie kurz vor dem Ertrinken war. Ich sah, dass sie von Erinnerungen und Schuldgefühlen auf den Grund gezogen wurde. Die Traurigkeit in mir erkannte dieselbe Traurigkeit in ihr, und ich wusste plötzlich, dass nichts auf der Welt mehr zählte, als Kennedy das Gefühl zu geben, dass selbst dieser Teil von ihr es wert ist, geliebt zu werden – auch wenn mein eigenes Herz daran zerbrechen würde…

– LYX Verlag


 

GEDANKEN ZU „DURCH DIE KÄLTESTE NACHT“

Irgendwann kommt man um bestimme Autor:innen nicht mehr herum. Ich versuche mich immer lange zu wehren und nicht jeden Hype mitzumachen, aber in 99 % der Fälle werde ich trotzdem schwach 😛 So habe ich jetzt also mein (fast) erstes Buch von Brittainy C. Cherry gelesen. Vor vielen Jahren habe ich mal THE AIR HE BREATHES in der Originalversion gelesen, aber mit Beginn der deutschen Übersetzungen wurde mir zunächst ein bisschen viel Wirbel um die Autorin gemacht. Mittlerweile ist sie aus dem deutschsprachigen Raum nicht mehr wegzudenken und ich habe mich an DURCH DIE KÄLTESTE NACHT getraut.

Oft sind Hypes ja aber doch berechtigt. Nicht immer, aber oft. Brittainy C. Cherry zählt definitiv zur Kategorie „Hype wert“. Allein beim Prolog dachte ich mir schon: Okay, das hier könnte doch richtig gut werden. Und mit einem minimalen Abzug wurde es das am Ende auch.

Die Protagonisten Kennedy und Jax haben mit sehr viel Trauer und noch mehr Schuldgefühlen zu kämpfen. Wie der Zufall es manchmal so will, finden sie genau zur richtigen Zeit zusammen – nämlich, als sie einander am meisten brauchen.
Jax ist zu Beginn ein Grumpy, wie er im Buche steht. Aber bereits zu Beginn bekommt man durch die Interaktion mit den Nebencharakteren Connor oder Joy einen ersten Blick hinter die grummelige Fassade. Dass hier ebenfalls auch seine Sicht präsentiert wird, hilft außerdem dabei, Jax besser zu durchschauen. Für alle anderen in der Kleinstadt ist und bleibt er aber das grummelige, emotional nicht erreichbare A*schloch. Für Jax ist das okay, denn er ist eh kein geselliger Mensch und will lieber seine Ruhe haben. Aber im Verlauf merkt man, dass bei Jax der Spruch „Harte Schale, weicher Kern“ mehr als zutrifft.

 

Wenn du je davonlaufen musst, lauf zu mir. – Seite 214

 

Kennedy ist am Anfang gebrochen und sie hat eine wirklich schlimme Tragödie durchgemacht, die große, offene und pulsierende Narben hinterlassen hat. Mit ihrer Ankunft in der Kleinstadt Havenborrow versucht sie die Scherben zu kleben und ihren Heilungsprozess zu starten. Ich mochte Kennedy sehr, denn sie ist zwar vielleicht gebrochen, aber nicht auf den Mund gefallen und sie findet Stück für Stück zu ihrem alten Ich zurück.

DURCH DIE KÄLTESTE NACHT ist kein einfaches Buch. Es hält viel Schmerz für die Protagonisten bereit und manchmal weiß man vielleicht selbst gar nicht, wie man mit all dieser Dunkelheit und den Verlusten umgehen soll. Man entwickelt wirklich ein tiefes Mitgefühl für Kennedy & Jax, wodurch man sie nur noch mehr ins Herz schließt. Aber obwohl die Gewitterwolken oft präsent waren, schafften es auch die sonnigen Momente sich ihren Platz zu erobern. Es tat wirklich gut, dass es auch lockerere Szenen mit viel Lachen und Freude gab, damit man nicht das Gefühl bekommt, von der Schwere der Themen erdrückt zu werden. Überraschenderweise war das Buch in der Mitte sogar richtig lustig.

 

Jeder, der bereit ist, dich durch den Regen zu tragen, ist es wert, ihn in seinem Leben zu haben. – Seite 301

 

Die Geschichte von Kennedy & Jax ist die berühmte emotionale Achterbahnfahrt. Sie hat mich bis zum Schluss in den Bann gezogen. Es war zuckersüß, wie sich die beiden kennenlernen und annähern. Allerdings war die mir die Lovestory fast schon zu zäh, weil ich immer dachte: Wann kommt endlich mal richtig Fahrt in ihre Beziehung und Interaktion. Slow Burn ist hier also mehr als angesagt. Dafür war es mir dann – als es soweit war – an manchen Stellen fast schon zu kitschig. Die Lovestory ist also nicht perfekt, aber das sind die Charaktere auch nicht, sodass es fast schon wieder passend war. Dafür ist die Geschichte authentisch, berührend und man kann mit den Charakteren die gesamte Gefühlspalette durchleben. Erfrischend war auch, dass sich das obligatorische Drama zum Ende hin nicht auf die Charaktere und deren Beziehung bezieht, sondern sich auf einer anderen Ebene abspielt. Und es war so schön zu sehen, wie beide auch dieser schwierigen Situation bedingungslos zusammenhalten. Der flüssige und bildliche Schreibstil mit den liebevollen Beschreibungen, das perfekte Kleinstadt-Setting und der süße Epilog runden das Buch ab.

 

KURZ & KNAPP

Brittainy C. Cherry ist es definitiv wert gelesen zu werden, das hat sie mit DURCH DIE KÄLTESTE NACHT eindeutig bewiesen. Ich mochte die Charaktere so gerne, habe mit ihnen mitgelitten, aber auch mitgelacht. Die Lovestory war mir zu Beginn etwas zu langsam, aber dann sehr süß. Generell besticht das Buch trotz der Schwere der Themen durch eine tolle Entwicklung und punktet auch mit einigen Szenen zum lauten Lachen. Der tolle Schreibstil der Autorin rundet das Buch ab. Jetzt freue ich mich schon auf den zweiten Band und damit auf Connors Buch!

Insgesamt
9.3/10
9.3/10
  • Story - 9.5/10
    9.5/10
  • Charaktere - 10/10
    10/10
  • Schreibstil - 10/10
    10/10
  • Spannung - 8/10
    8/10
  • Emotionen - 9/10
    9/10

 
Bibliografie
LYX Verlag – ET: März 2021 – 368 Seiten – Band 1 – Klappenbroschur – EUR
Originaltitel: Southern Storms – übersetzt von Katia Liebig
 
Compass-Reihe (unabhängig voneinander lesbar)
Band 1: Durch die kälteste Nacht
Band 2: Gegen den bittersten Sturm
Band 3: Über die dunkelste See
Band 4: Bis zum hellsten Morgen
 
Ebenfalls von der Autorin rezensiert:
The air he breathes

Share on
Previous Post Next Post

Lesestoff benötigt?

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.