• Rezension

    3 Bücher im Schnelldurchgang | Jean Webster – Nicole Staudinger – Jenny Blackhurst

    Jean Webster – Lieber Daddy-Long-Legs (Königskinder Verlag – 256 Seiten) Das hier ist die Geschichte von Judy Abbott, ein Mädchen aus dem Waisenhaus, das von einem unbekannten Spender aufs College geschickt wird und ihm zum Dank Briefe schreibt. Unendlich viele Lobeshymnen auf dieses Buch habe ich gelesen – und dann wurde ich enttäuscht. Ich mochte Judy mit ihrer lebhaften Art, wie sie vom naiven Waisenkind zu einer selbstbewussten, jungen Frau wurde. Ihre Lebensfreude und Neugierde waren erfrischend. Aber – die Handlung war für mich sehr eintönig und langweilig. Fast 260 Seiten lang passiert nichts, außer dass Judy ihren Alltag in Form von Briefen an Daddy-Long-Legs beschreibt. Zudem war die ganze…