Buchzitate: „Paris, du und ich“

  zur Rezension „Wer braucht schon die Realität, wenn man Tagträume haben kann? Ich bin eine Meisterin der Tagträume, angestachelt von den Büchern, die ich verschlinge, in die ich am liebsten kriechen würde, wenn mir mein Leben zu öde und durchschnittlich vorkommt.“ S. 10 „ ‚Ich kann verstehen, dass dir Saskia fehlt. Oder das Gefühl, […]

Buchzitate: „Es ist gefährlich, bei Sturm zu schwimmen“

  zur Rezension „ ‚Manchmal hält man es mit einem Menschen nicht mehr aus‘, sagte sie. ‚Man weiß, dass man zusammenbricht, wenn man länger bleibt, und deshalb macht man sich davon. Aber es ist ein schmaler Grat, denn das sind meistens die Menschen, die machen, dass wir uns am lebendigsten fühlen.‘ “ S. 22 „ […]

Buchzitate: „Ziemlich gute Gründe am Leben zu bleiben“

  zur Rezension „Ich habe dieses Buch geschrieben, weil letztendlich doch etwas dran ist an den uralten Klischees. Die Zeit heilt alle Wunden. Es gibt ein Licht am Ende des Tunnels, selbst wenn wir es im Moment nicht sehen können. Nach dem Regen kommt Sonnenschein. Und manchmal können Worte einen Menschen tatsächlich befreien.“ S. 7/8 […]