Follow:

Bewertungssystem und -kriterien

Mit Bewertungen tue ich mich oft schwer, da es immer etwas problematisch ist, ein Buch in eine bestimmte Punktzahl zu quetschen. Am Ende spielen dann doch zu viele Faktoren eine Rolle. Bis 2019 gab es daher die klassische 1-5 Punkte Bewertung, seit 2020 gibt es eine differenziertere Bewertung aus verschiedenen Kriterien, aus denen dann ein Durchschnitt gebildet wird. Zusätzlich werden alle Rezensionen mit einem Schlagwort versehen – Fehlgriff, Zwischendurch-Lektüre, Buchtipp, Buchliebe. Die ersten drei Schlagwörter sind dabei selbsterklärend, Buchliebe beinhaltet die Bücher, die ich wirklich vom ersten Satz an geliebt habe und sich auf ewig ein Platz im Regal gesichert haben. Das neue Bewertungssystem setzt sich dabei nun aus folgenden Kriterien zusammen:
 

Story & Umsetzung

Wenn man sich für ein Buch entscheidet, gefällt einem in der Regel auch die Idee hinter der Story. Die Frage ist dann immer, wie diese umgesetzt wurde. Wie entwickelt sich die Handlung? War sie logisch aufgebaut? Gab es Wendungen oder war es vorhersehbar? Passte das Tempo zur Geschichte? War die Story tiefgründig oder kratzte sie nur an der Oberfläche? Wurden Szenen zu sehr in die Länge gezogen bzw. zu kurz abgehandelt? Gab es (je nach Genre) genügend Gefühle und Emotionen?
 

Charaktere

Bei Protagonisten spielt Sympathie immer eine große Rolle. Wäre es jemand, den ich im echten Leben mögen würde? Haben sie Ecken und Kanten? Haben sie besondere Eigenschaften? Wurden sie tief genug gezeichnet? Wie ist die Charakterentwicklung? Gibt es besondere Nebencharaktere?
 

Schreibstil

War der Schreibstil flüssig? Gab es zu viele Wiederholungen? Wie waren die Beschreibungen, Metaphern etc.? Wie waren die Dialoge? Liest sich das Buch flüssig? Passt die Sprache zur Zielgruppe?
 

Spannung

Ehrlich, ihr kennt das. Nichts ist schlimmer als ein Buch, das einen nicht packt. Egal ob Krimi, Liebesroman oder Jugendbuch. Das Buch muss mich fesseln. Wie verlief der Spannungsbogen? Klebte ich förmlich an den Seiten oder gab es immer wieder Momente, in denen die Geschichte abflachte?
 

Ich hoffe, das verschafft dir bei den zukünftigen Rezensionen einen guten Überblick.

Share on