Liebesromane, Rezensionen

Buchliebe in 10 Sätzen | David Nicholls – Zwei an einem Tag

Zwei an einem Tag

Ich überlege mir ja immer, wie ich wieder mehr bloggen kann. Durch Zeitmangel lese ich aktuell ich nicht so viel, wie ich es gewohnt bin und durch den Verzicht auf Rezensionsexemplare lese ich gerade auch eher ein paar ältere Bücher. Als ich letztens ZWEI AN EINEM TAG gelesen habe, war mir schon vor Beginn klar, dass ich keine ausschweifende Rezension dazu schreiben werde. Nach dem lesen wollte ich aber trotzdem gerne ein paar Sätze dazu sagen. Und da ich das Buch so mochte, ist mir schnell die Idee zu „Buchliebe in 10 Sätzen“ gekommen. 10 Sätze zu einem Buch, das mich begeistert hat.
 

DARUM GEHT’S IN „ZWEI AN EINEM TAG“

„Gerade stelle ich mir dich mit vierzig vor!“ Es ist der 15. Juli 1988 und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden sie an genau diesem Tag ein Jah später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?

– Heyne Verlag

 

BUCHLIEBE IN 10 SÄTZEN

Dex und Em. Em und Dex. ZWEI AN EINEM TAG ist die Geschichte von zwei Menschen, die sich über die Jahre mal ganz nah sind oder sich mal extrem voneinander entfernen, aber trotzdem nie wirklich voneinander entfernt sind. Es ist eine Lovestory, die ohne Kitsch triumphiert und trotzdem auf ihre ganz eigene Art und Weise berührend und gefühlvoll ist. Ich habe mit Emma und Dexter gelacht, gelitten, ein bisschen geweint, während das Schicksal Jahr für Jahr seinen Lauf nimmt. Jedes Jahr wird uns gezeigt, wo Emma und Dexter in ihrem Leben gerade stehen, wie sie einfach nicht zueinanderfinden, obwohl sie offenbar füreinander bestimmt sind. Besonders spannend sind dabei natürlich auch ihre Entwicklungen, wie Erfolge und Misserfolge gefeiert werden, wie sie mit zunehmendem Alter auf dem Boden der Tatsachen ankommen. Nahezu jedes Jahr baut der Autor dabei eine neue Überraschung und Wendung ein. ZWEI AN EINEM TAG ist ein schöner Roman über verpasste Chancen, Freundschaft, Liebe, Selbstverwirklichung und Neuanfänge. Und obwohl es nicht das Ende ist, das ich erwartet habe und erst recht nicht in dieser Form wollte (okay, es hat mir das Herz gebrochen!), hat David Nicholls mit der Geschichte von Emma und Dexter trotzdem etwas Besonderes geschaffen.


Bibliografie
Kein & Aber Verlag – ET: April 2011 – 544 Seiten – Einzelband – Taschenbuch – 14,00 EUR
Originaltitel: One day – übersetzt von Simone Jakob

2 thoughts on “Buchliebe in 10 Sätzen | David Nicholls – Zwei an einem Tag

  1. Hallöchen Ela,

    das ist ein ganz wunderbares Format! Gefällt mir! mal abgesehen davon, dass es nicht so einfach ist, seinen Eindruck in so wenige Sätze zu packen. Dir ist das zu diesem Buch gelungen. Mir gefällt die Idee, ein Paar über Jahre zu verfolgen, die eigentlich gar kein Paar sind.

    Liebe Grüße
    Tina

    1. Hallo Tina, danke für dein tolles Feedback, das freut mich sehr! Die Idee ist wirklich schön und ich mochte das Buch so gerne. Es ist halt, wie das Leben manchmal spielt 🙂

      Liebe Grüße, Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.

Instagram

© 2014- 2020 Literaturliebe | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss