• Rezension

    Catharina Junk – Bis zum Himmel und zurück

    Als Drehbuchautorin kann Katja unzählige Leben leben, ohne selbst große Gefühle zu riskieren. Perfekt also. Okay, manchmal kommt Ratko vorbei, aber Liebe ist das eigentlich nicht. Doch als Katja eine Familienserie entwickeln soll, klappt es mit dem Schreiben plötzlich nicht mehr. Ihre eigene Familie ist nämlich ein Trümmerhaufen. Als sich dann ihre Mutter mit einer erschütternden Neuigkeit meldet, wie aus dem Nichts eine Halbschwester auftaucht und Katja ständig an Joost denken muss, kann sie sich nicht länger vor ihrer eigenen Geschichte verkriechen. Die muss nämlich dringend neu geschrieben werden…   GEDANKEN ZU “BIS ZUM HIMMEL UND ZURÜCK“ Fragt mich nicht warum, aber irgendwie habe ich bei dem Klappentext einen humorvollen…

  • Übers lesen und bloggen

    Wie war das nochmal mit den Genres?

    Vor kurzem hatte ich mir überlegt, die Kategorie „Romane & Liebesromane“ etwas auseinander zu nehmen. Nur weil sich jemand für Romane interessiert, heißt das ja noch lange nicht, dass er auch Liebesromane lesen will. Ich wollte euch das Suchen etwas erleichtern, indem ich die Liebesromane (& New Adult Bücher) von den „normalen“ Romanen trenne. Damit ging mein Dilemma aber los.   Was ist denn nun ein Liebesroman? Ich habe meine Rezensionen durchgeschaut und stand plötzlich vor dem Problem, dass ich gar nicht recht wusste, ob das jeweilige Buch nun zu einem Liebesroman zählt oder nicht. Ist es, nur weil die Liebe vorkommt gleich automatisch ein Liebesroman, oder nicht? Zudem geht…

  • Übers lesen und bloggen

    SuBventur

    Letztens bin ich bei Franzi auf ihren Beitrag SuBventur gestoßen, die (heißt es die SuBventur?) eine Aktion von KeJas Buchblog ist. Ich habe es schon lange aufgegeben, mir irgendwelche Buchkaufverbote oder SuB-Challenges aufzuerlegen. Aber ich finde die Aktion sehr spannend, einfach um mal einen Überblick zu bekommen, was sich so alles im Regal tummelt und sammelt. Ich habe zwar eine Excel-Liste mit allen gelesenen und ungelesenen Büchern, aber vielleicht interessiert euch diese Übersicht ja auch? Ich werde diese Liste monatlich aktualisieren. Vielleicht werde ich auch in regelmäßigen Abständen ein Update-Beitrag schreiben mit einer Übersicht, was vom SuB verschwunden ist und was hinzugekommen ist. Rezensionsexemplare werde ich übrigens nicht zu dieser…

  • Rezension

    Mona Kasten – Save me

    Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie…

  • Rezension

    Claudia Balzer – Meant to be

    Lexis Welt ist die Musik. Da ist sie sicher, kennt sich aus und kann ihre Vergangenheit so gut es geht vergessen. Mit Menschen hat sie es nicht so, scheut ihre Berührungen mehr als alles andere auf der Welt. Doch dann tritt Luke in ihr Leben. Gemeinsam sollen sie einen Song für das Plattenlabel, das Lexi gemeinsam mit ihrem Onkel führt, schreiben. Und so sehr es Lexi vor der Zusammenarbeit graut, so sehr ist sie überrascht, dass sie Lukes Brührungen nicht fürchtet, sondern sogar genießt. Aber ihre Vergangenheit holt Lexi unaufhaltsam ein und sie weiß nicht, ob sie Luke vollends vertrauen kann.   GEDANKEN ZU “MEANT TO BE“ Das Lexi Angst…

  • Buchzitate

    Buchzitate: „Meant to be“

    zur Rezension „Es ist eigenartig, dass man selbst als Einziger das Bild nicht sieht, das andere von einem haben.“ Pos. 214 „Liebe ist unergründlich, aber sie heilt einen nicht – das kann man nur selbst.“ Pos. 851 „Es ist komisch. Wie schnell man innerhalb weniger Stunden von ‚Ich will niemand Fremden in meiner Wohnung‘ zu ‚Ich will noch nicht, dass er geht‘ umschwenken kann.“ Pos. 1076 „Tränen reißen Ballast von unseren Seelen, wenn sie wie Sturzbäche fließen. Sie reinigen.“ Pos. 1816 „Der Verstand kann einen nur so weit tragen, bis alles andere aufgibt. Irgendwann holt einen alles ein.“ Pos. 2474 „‘Am Ende zählt nur eins, und das ist nicht, dass…

  • Rezension

    Ashley Herring Blake – Eine Handvoll Lila

    Alles, was Grace will, ist ein eigenes Leben. Denn momentan hat sie neben Schule, Klavierunterricht, Unibewerbungen und zwei Nebenjobs auch noch einen Vollzeitjob als Tochter von Maggie. Dabei bräuchte ihre unzuverlässige Mutter selbst einen Erziehungsberechtigen. Mitten in dieses Chaos platzt Eva. Auch sie hat ihr Päckchen zu tragen, aber sie schafft es, dass Grace sich ihr öffnet. Und als Eva ihr erzählt, dass sie Mädchen mag, kommen sie sich näher. Doch reicht das für die beiden Mädchen aus, um ein neues Leben zu beginnen?   GEDANKEN ZU “EINE HANDVOLL LILA“ Der Klappentext lässt erahnen, dass es sich bei „Eine Handvoll Lila“ um eine Liebesgeschichte zwischen zwei Mädchen handelt. Das war…