Ally Taylor – Make it count. Gefühlsgewitter

Als Katies Vater unerwartet stirbt, zieht sie widerwillig zu ihrer Mutter in die Kleinstadt Oceanside. An ihrem ersten Tag in der Oceanside High verfällt sie Dillen Walker mit Haut und Haaren: seiner mysteriösen Aura, diesem undurchdringlichen Blick und diesen Augen, die wie Nordlichter am Nachthimmel strahlen. Dillen ist abweisend und unnahbar und doch taumelt sie in einen Strudel aus Zuneigung und Zurückweisung. Während Katie sich in ihrem neuen Zuhause fühlt, wie der einzige Fehler im Bild, wird ihr smarter Stiefbruder Andrew nach und nach zu einem engen Vertrauten. Hin- und hergerissen zwischen Träumen und Wahrheit, verliert sich Katie in den Wirrungen aus Anziehung und Leidenschaft, bis die Realität sie auf einen Schlag einholt.

 

MEINE MEINUNG

 

Das Knistern pocht in meinem Bauch und zwischen unseren Körpern. […] Da ist nichts mehr. Nur der Donner, der weit entfernt in den Wolken grollt, der Platzregen, der wie eine Naturgewalt über uns hinwegzieht, und mein Herzschlag, der wie ein Gefühlsgewitter in mir tobt. S. 124

 

Nachdem mich letztes Jahr „Dreisam“ so unglaublich verzaubert hat, war es für mich nun endlich Zeit, den ersten Ally Taylor Roman zu lesen. Auch mit „Gefühlsgewitter“ ist der Autorin eine absolut fantastische Geschichte mit viel Liebe, knisternder Erotik und etwas Drama gelungen. Nicht nur auf Katie und Dillen entlädt sich dieses Gefühlsgewitter. Durch den sehr bildhaften Schreibstil der Autorin bekommt dies auch der Leser zu spüren. Jeder Gedanke, jedes Gefühl, jeder Kuss, jede Berührung ist absolut authentisch, ehrlich und echt dargestellt. Das ist es, was ich auch schon bei „Dreisam“ so sehr geliebt habe: Man liest die Geschichte nicht nur, man lebt sie.

 

Mein Leben ist ganz sicher nicht perfekt, es hat vielleicht sogar mehr Ecken und Kanten, aber es gibt perfekte Augenblicke. Augenblicke, in denen wir schwerelos sind. Schwerelos und frei. Das sind die Momente, die alles wieder gutmachen. Die wir nie vergessen werden. Die sich für immer in unser Gedächtnis brennen. S. 284

 

Katie ist ein schüchternes, trauriges und unglückliches Mädchen. Ihr Schmerz über den Verlust ihres Vaters war absolut herzzerreißend. In Oceanside fühlt sich sie mehr als fehl am Platz und wartet nur noch darauf, dass Schuljahr zu Ende zu machen, um dann aufs College zu gehen. Dillen ist ein harter Kerl, der mit seinen gerade Mal 18 Jahren schon einige Frauenbekanntschaften vorzuweisen hat. Er ist verschlossen, undurchdringlich und irgendwie mysteriös. Er hat eine Mauer um sich herum aufgebaut, hinter die kaum einer sehen kann. So einfach gestrickt, wie es zunächst klingt, sind die Charaktere dann aber doch nicht. Gerade durch die Verluste und Schicksalsschläge in der Vergangenheit, bekommen beide ihre tiefe Zeichnung, die sie liebenswert und sympathisch erscheinen lässt.

 

Katie und Dillen haben anfängliche Schwierigkeiten. Als Leser merkt man aber sofort diese Anziehungskraft und dass die beiden doch eindeutig füreinander bestimmt sind. So einfach wie es scheint, ist es aber längst nicht, denn sowohl Katies Stiefbruder Andrew als auch Dillen selber lassen immer wieder Andeutungen fallen, dass die zwei Familien nicht sonderlich gut miteinander auskommen. Und so kann man nur hoffen, mitbangen und flehen, dass Ally Taylor die beiden auf den richtigen Weg bringt und Katie und Dillen trotz aller Schwierigkeiten ihr Happy End bekommen.

 

ZUSAMMENFASSEND

Mit „Gefühlsgewitter“ hat Ally Taylor eine Geschichte geschrieben, die absolut authentisch ist und durch liebevolle Charaktere überzeugt. Eine Menge Liebe, etwas Drama und prickelnde Erotik machen das Gesamtpaket perfekt. Durch den sehr ehrlichen und bildhaften Schreibstil lebt man diese Geschichte mit und hofft auf ein Happy End für Katie und Dillen. Ich verspreche – wer sich einmal in Oceanside verliebt hat, landet immer wieder dort.


 
Weitere Infos:
Freytag Literatur | Hinweis: Das Buch wird mittlerweile im Knaur Verlag verlegt.

Make it count (unabhängig voneinander lesbar)
Band 1: Gefühlsgewitter
Band 2: Gefühlsbeben
Band 3: Dreisam
Band 4: Sommersturm
Band 5: Liebesfunken
 


© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Ally Taylor/Knaur Verlag

Dieser Beitrag wird gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung gekennzeichnet, da ich mit der Verlinkung des Verlags zur mittelbaren Absatzförderung beitrage. Diesen Link habe ich dennoch freiwillig gesetzt. Ich habe keine vertragliche Übereinkunft mit dem Verlag und wurde für die Rezension nicht bezahlt, sondern stelle lediglich meine persönliche Meinung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*