Ally Taylor – Make it count. Dreisam

Rezensionsexemplar

Auch in diesem Sommer arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines Freund Lucas und Julies bester Freund Kyle begleiten sie, um sich selbst auch etwas dazuzuverdienen. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht kurz vor ihrer Abreise an die Columbia University vor drei Monaten mit Kyle geschlafen hätte. Diese eine Nacht steht zwischen ihnen. Und sie hat Fragen aufgeworfen: Was verbindet sie? Ist es nur Freundschaft? Oder vielleicht doch Liebe? Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, die knisternde Spannung zu ignorieren, aber die Anziehung ist stärker. Doch was sich so gut anfühlt, könnte böse enden, denn Julie weiß nicht, wer Jake wirklich ist …
 

GEDANKEN ZU “MAKE IT COUNT. DREISAM“

Bisher habe ich noch keinen Make-it-count-Roman gelesen. Aber ich habe angefangen dieses Buch zu lesen und wurde bereits nach wenigen Seiten in diesen Oceanside-Bann gezogen, der mich nicht mehr losgelassen hat. Ally Taylor setzt einen mit diesem verzwickten Beziehungsdreieck zwischen Julie, Kyle und Jake in eine Achterbahn der Gefühle aus Freundschaft, Liebe, Wut, Enttäuschung, Leidenschaft und Dramatik. Aber sie gehört zu diesen guten Fahrten, bei denen man sich immer wieder aufs Neue in der Schlange anstellen möchte, weil man einfach nicht genug bekommen kann. Jegliche Stimmung im Buch ist sofort auf mich übergeschwappt, egal ob es diese knisternde Anziehung zwischen Jake und Julie oder die Gewissensbisse gegenüber Kyle waren.
 

Der beste Kuss ist angeblich der, der schon tausend Mal zwischen den Augen stattgefunden hat, bevor er endlich die Lippen berührt. Ich habe das nie verstanden. Bis zu diese Moment.S. 29/30

 

Jake ist dieser typische Womanizer. Wilde Partynächte feiern und keine Gedanken an die Frauen und deren Gefühle verschwenden – das ist Jakes Lebensstil. Er gehört zu den Typen, an den man besser nicht sein Herz verliert. Dann trifft Jake Julie und er ist ihr sofort verfallen und entdeckt Seiten, Gedanken und Gefühle an sich, die er nicht kennt. Julie ist – bis auf die Tatsache, dass sie die komische Angewohnheit hat unter Wasser nachzudenken – ein ganz normales Mädchen. Sie will das, was ihre beste Freundin Caroline hat, nämlich eine glückliche und gut funktionierende Beziehung. Doch bei Jake ist sie da wohl eher an falscher Stelle. Trotzdem sieht sie in ihm nicht nur den Frauenheld und Abenteurer, sondern blickt viel tiefer. Kyle ist ein absolut treuer Freund. Er ist wie Julies Fels in der Brandung und sie kann immer auf ihn zählen. Von seiner Seite ist da definitiv mehr als Freundschaft und er ist sich sicher, mit Julie die Liebe seines Lebens gefunden zu haben. Die zwei Männer könnten unterschiedlicher nicht sein, aber ich bin Jake definitiv mehr verfallen. Er war irgendwie männlicher, erwachsener, einfach interessanter.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jake und Julie, kurzzeitig aus der Perspektive von Kyle erzählt. So lernt man die Personen und deren Gefühle natürlich am besten kennen. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten, weswegen man sehr gut durch das Buch durchkommt. Der Schreibstil von Ally Taylor ist offen, ehrlich und direkt – also perfekt der Zielgruppe angepasst. Ally Taylor ist offenbar eine Meisterin der bildhaften Sprache. Ich habe mich gefühlt, als wäre ich selbst in Oceanside, höre das Wellenrauschen, spürte den Sand unter meinen Füßen …
 

ZUSAMMENFASSEND

Ich bin verliebt. Verliebt in Oceanside. Verliebt in Ally Taylor. Verliebt in Jake & Julie. Mein erster „Make it count“-Roman hat mich verzaubert, nicht mehr losgelassen und zählt für mich persönlich zu den lesenswertesten Büchern im New Adult Bereich, der sich durchaus auch mit den großen Verlagsautorinnen messen kann. Ally Taylor reißt einen einfach mit.
 


 
{Werbung} Bibliografie
Freytag Literatur // 356 Seiten // Band 3 // Taschenbuch // 9,90 EUR // Hinweis: Das Buch wird mittlerweile im Knaur Verlag verlegt.

Make it count Reihe (unabhängig voneinander lesbar)
Band 1: Gefühlsgewitter
Band 2: Gefühlsbeben
Band 3: Dreisam
Band 4: Sommersturm
Band 5: Liebesfunken

© Klappentext-, Cover- und Zitatrechte: Ally Taylor/Knaur Verlag

8 Kommentare bei „Ally Taylor – Make it count. Dreisam“

  1. Hört sich gut an – ich glaub ich muss ihn mir auch noch holen! Danke für deine tolle Rezi dazu!

    LG

  2. Hey Ela,
    nachdem ich deine tolle(!) Rezi gelesen habe, möchte ich jetzt noch dringender dieses Buch / ein Buch aus der "Make it count"- Reihe haben. ♥
    Liebe Grüße
    Sara

  3. Die Rezension war sehr informativ und ich hab mir das Buch fuer meine Leseliste vorgemerkt. Mir gefaellt dein Blog Design total 🙂 x

    LG Caro

    http://lunchbreakadventures.wordpress.com/

  4. Huhu Sara 🙂
    das war mein erstes "Make it count" Buch und ich war wirklich begeistert! 😀 Die anderen werde ich mir auch noch holen. Freut mich, dass dir die Rezi gefallen hat 🙂

    Liebe Grüße Ela

  5. Hallo Nadine,
    vielen Dank. Wenn du die "Make it count" Reihe magst, wird dir das hier sicherlich auch gefallen 😉
    Liebe Grüße

  6. Hallo Caro,
    freut mich, dass du mit der Rezi was anfangen konntest 🙂
    Liebe Grüße Ela

  7. Hey 🙂

    Dreisam ist auch eins meiner absoluten Lieblingsbücher 🙂 Bei der Geschichte stimmt für mich einfach alles 🙂

    Liebe Grüße
    Tatze von Bücherquatsch

  8. Das klingt wunderbar dramatisch. 😉 Schöne Rezension!

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.

*