Rezension, Romane & Liebesromane

Adriana Popescu – Ewig und eins

Sie dachten, ihre Freundschaft wäre für immer. Doch dann kam das Leben. Nach sieben Jahren Funkstille sehen sich Ben, Jasper und Ella auf einem Klassentreffen wieder. Als die Feierlichkeiten zu Ende gehen, beschließen die drei, noch weiter zusammen um die Häuser zu ziehen. Wie damals. Nur für eine Nacht. Doch noch immer sind viele Fragen offen, und je später es wird, desto schneller schlägt Ellas Herz – bis ein paar über die Jahre hinweg gerettete Worte es brechen lassen. Vielleicht für immer.

 

MEINE MEINUNG

Denn am Ende zählt doch nur, wer mit uns auf den Road Trip des Lebens gekommen ist. S. 316

Ella, die Kämpferin. Die, die ihre Leidenschaft fürs Tanzen lebt und für ihren Traum immer hart gearbeitet hat. Ben, der Vernünftige. Der, der seinen Freunden immer zur Seite steht, ihnen aus jedem Mist, den sie bauen, raushilft und Ella einen der wunderschönsten Liebesbriefe der Welt geschrieben hat. Jasper, der Unterhalter. Der, der es schafft, jede noch so unangenehme Situation wieder aufzulockern und ganz nebenbei das Freundschafts-Dreieck zusammen hält. Sie waren perfekt, sie waren eins. Aber leider nicht ewig. Noch einmal so sein wie früher. Nur diese eine Nacht mit Freunden, bei denen man sich nicht verstellen muss und mit Worten, die viel zu lange verschwiegen wurden.

Was ich an den Geschichten von Adriana Popescu so unglaublich liebe ist, dass sie immer so extrem aus dem Leben gegriffen sind. Der Handlungszeitraum von „Ewig und eins“ ist kurz. Sehr kurz um genau zu sein, denn Ella, Ben und Jasper haben nur diese eine Nacht. Und diese Nacht ist so vollgepackt mit Gefühlen und Emotionen, dass teils kaum Zeit für eine Atempause bleibt. Dabei gingen wieder alle Gefühle auf mich über, was nicht zuletzt am Schreibtalent der Autorin liegt. Sie lässt einen diese – um es mit Jaspers Worten zu sagen – epische Nacht mitfühlen und hautnah miterleben. Die geballte Ladung an Schmerz, Enttäuschung, Trauer, Freude und Hoffnung bekommt man zu spüren. Es bleibt einem nichts anderes übrig, als einfach mitzufühlen. Es ist dieses Muss-Gefühl, aber die gute Art. Man muss einfach wissen, was damals passiert ist. Man muss einfach wissen, was heute passieren wird. Es ist der Drang zum weiterlesen, der einen nicht loslässt und das Buch dabei so unglaublich gut macht.

Die drei Freunde brauchen diese Nacht, für sich selbst und für die jeweils anderen.  Die Aussprachen, die dabei im Laufe des Buches zustande kommen, sind teils schmerzhaft, aber notwendig. Dabei hält Adriana Popescu eine besonders große Überraschung bereit, die nicht nur Ella, sondern auch beinahe mir das Herz gebrochen hätte. Es passiert so viel in dieser einen Nacht, dass ich es gar nicht alles aufzählen kann und auch gar nicht will, einfach weil jeder selbst erleben sollte, was die drei erleben. Aber ich kann sagen, dass ich den Roadtrip mit ihnen sehr genossen habe. Ella, Ben und Jasper helfen sich in dieser einen Nacht sich selbst wiederzufinden und bauen sich gegenseitig wieder auf. Eine Nacht in der sie neue Pläne und Träume schmieden und sich dabei selbst beweisen: Egal wie weit sie auseinander sind – sie sind eben doch ewig!

 

ABSCHLUSSWORTE

„Ewig und eins“ ist eine atemberaubende Nacht mit einem unvergesslichen Mini-Roadtrip durch Stuttgart, der einige Überraschungen parat hält, das Herz oft höher schlagen und sich so schnell nicht vergessen lässt. Ella, Ben und Jasper schleichen sich Seite für Seite, Zeile für Zeile, Wort für Wort mehr ins Herz, bis sie plötzlich so tief verankert sind, dass sie nicht mehr wegzudenken sind. Große

Buchliebe


LITERARISCHE INFOS

Piper Verlag | Mai 2015 | 316 Seiten | Einzelband | Taschenbuch | 9,99 EUR

Song zum Buch: Thomas Pegram – Schon immer

2 thoughts on “Adriana Popescu – Ewig und eins

  1. Hallo Ela,

    ich mag Adrianas Bücher extrem gerne und "Ewig und eins" habe ich auf der LLC bekommen, mit Widmung!!! Ich denke mal, es wird ziemlich bald aus meinem SuB befreit werden.

    Danke für die tolle Rezi.

    lg
    Marie

  2. Hallo Marie,
    "Ewig und eins" hatte ich mir auf auf der LLC ergattert und hatte mich auch sehr gefreut. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Buch, es sollte auf keinen Fall zu lange auf dem SuB bleiben 🙂

    Liebe Grüße, Ela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*