Jahresrückblick

Bücherjahr 2015

Jahresrückblick 2015

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Wo ist 2015 geblieben? Mir kam das Jahr noch gar nicht solange vor und schon ist 2016? Entweder habe ich das halbe Jahr verpennt oder die Zeit vergeht wirklich so schnell. Aber heute möchte ich ein bisschen auf das vergangene Blogjahr zurückblicken. Wieder habe ich die LBM und FBM miterlebt und habe letztes Jahr sogar mal an der LLC teilgenommen, was nicht nur mit tollen Büchern sondern auch zauberhaften Begegnungen mit Bloggern und Autoren verbunden war. Mein kleines Blog-Baby ist noch ein Stück weiter gewachsen, was ich natürlich in erster Linie euch zu verdanken habe. Ihr seid großartig und ohne eure Kommentare würde das alles hier nur halb so viel Spaß machen und geben mir ehrlicherweise auch immer wieder die Kraft und Motivation weiterzumachen. Einige Bekanntschaften, die ich 2014 gemacht habe, haben sich 2015 gefestigt und einige sind mittlerweile zu richtig guten Freunden geworden. Wie immer wissen diese Personen, dass sie gemeint sind. Und auch die neuen Bekanntschaften aus 2015 möchte ich nicht missen. An dieser Stelle kann ich nur hoffen, dass alles so gut weiterläuft in unserer (Buch-)Bloggergemeinschaft!

 

DIE ZAHLEN

2015 habe ich 65 Bücher gelesen und 6 Bücher gehört. Das macht insgesamt 24.670 Seiten. Pro Tag macht das 67,59 Seiten. Bei den Bewertungen sieht es wie folgt aus:
1 Punkt = 1 Buch
2 Punkte = 6 Bücher
3 Punkte = 12 Bücher
4 Punkte = 29 Bücher
5 Punkte = 19 Bücher
Zum Buchliebe-Status (und damit zu einem Lieblingsbuch) habe ich 2015 4x gegriffen. Daraus ergibt sich für 2015 eine Durchschnittsbewertung von 4,0 Punkten. Abgebrochen wurden von mir letztes Jahr 4 Bücher. An Neuzgängen kann ich insgesamt 101 Bücher vorweisen und der SuB am 31.12.2015 betrug 90 Bücher (2014 war der SuB übrigens bei 70 Büchern.)

 

DIE HIGHLIGHTS

Wie man an der Durchschnittsbewertung sehen kann, war 2015 ein ziemlich gutes Jahr. Einige Highlights davon waren definitiv: After Passion von Anna Todd, Der Sommer, in dem es zu schneien begann von Lucy Clarke, Caroline & West von Ruthie Knox, Ewig und eins von Adriana Popescu, Die letzten Tage von Rabbit Hayes von Anna McPartlin, Zwanzig Zeilen Liebe von Rowan Coleman oder auch Liebe ist was für Idioten. Wie mich. von Sabine Schoder. Die kompletten Jahreshighlights erfahrt ihr in Kürze in einem extra Post.

 

DIE ENTTÄUSCHUNGEN

Ein paar – wenn auch eher wenige Enttäuschungen – gab es 2015 trotzdem. So konnte Anna Todd mich zwar mit dem Auftakt ihrer After-Reihe faszinieren, den Abschluss After forever fand ich dagegen ganz und gar nicht gelungen. Auch Jojo Moyes konnte mich mit der von vielen lang ersehnten Fortsetzung um Lou & Will in Ein ganz neues Leben nicht erreichen. Aber auch die Reihe um Cassia & Ky von Ally Condie war leider nicht mein Fall. Eine große Enttäuschung war ebenfalls für mich Silber: Das zweite Buch der Träume von Kerstin Gier sowie Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern, zwei Bücher die ich letztes Jahr abbrechen musste.

 

BLOG- UND LESEPLÄNE

50 Bücher in 2016: Die letzten zwei Jahre habe ich es immerhin auf über 60 Bücher geschafft. Durch die Uni komme ich aber wie schon oft erwähnt nicht mehr so viel zum lesen wie früher. Dennoch versuche ich mich nah an den 60 Büchern zu halten und habe mein Jahresziel auf 50 Bücher gesetzt. Wird es mehr, freue ich mich natürlich, sind es weniger dann ist es halt so.

Die Mischung machts: Neuerscheinungen sind immer interessant, das ist mir bewusst. Dennoch will ich auch mal die etwas älteren Bücher beachten, einige Bücher liegen mittlerweile schon gute zwei Jahre auf dem SuB. Außerdem will ich endlich mal richtig damit anfangen, englische Bücher zu lesen. Ich merke immer mehr, dass mein Englisch sehr eingerostet ist, was ich ziemlich schade finde. Ich nehme es mir schon länger vor, habe das aber nie umgesetzt. Auch will ich mich etwas mehr in anderen Genres bewegen. Besonders bei den Jugendbüchern merke ich immer wieder, dass ich langsam zu alt dafür werde. Von daher macht es dieses Jahr wohl die Mischung aus neu, alt, englisch und einem Genremix.

Mehr „Kurz gesagt“ und urezensierte Bücher: Das hat vor allem mit den älteren Büchern zu tun. Einige Bücher wurden schon bis zur Ermüdung rezensiert. Hier will ich entweder erst gar keine Rezension schreiben oder mich auf ein „Kurz gesagt“ beschränken. Die Bücher, die keine Rezension bekommen, werden die Kategorie „unrezensierte Bücher“ bekommen, in der zu jeweils 3-4 Büchern kurz – ehrlich ich versuche ganz kurz – meine Meinung gesagt wird, damit sie trotzdem eine kurze Aufmerksamkeit bekommen.

Weniger ist mehr: Das korrespondiert mit dem vorherigen Plan. In letzter Zeit gab es immer wieder Kommentare, dass Leser es lieber haben, wenn man nicht jeden Tag postet, weil man sonst nicht mit dem Lesen hinterherkommt. Daher will ich mich auf 3 Beiträge pro Woche beschränken. Das sollte ausreichend sein denke ich. Geplant sind dabei die Tage Dienstag, Donnerstag und Sonntag. Sollte ein vierter Beitrag in der Woche in Planung sein, wird es sicherlich auf den Freitag hinauslaufen. Allerdings sage ich gleich vorsichtshalber: es kann durchaus sein, dass ich es mal aus zeitlichen Gründen nicht schaffe, einen Beitrag rechtzeitig fertigzustellen. Daher kann es auch sein, dass mal nur 2 Beiträge die Woche online gehen.

Nicht immer alles mitmachen: Ich habe mich oft an einigen wöchentlichen Aktionen versucht, da ich diese im Grunde toll finde. Allerdings habe ich immer wieder gemerkt, dass das nichts für mich ist. Warum, kann ich nicht mal genau sagen. Auch habe ich es mit YouTube probiert. Das Ding ist, es hat schon Spaß gemacht, diese Videos zu drehen. Aber ich war auch immer unheimlich nervös und ich fand die Videos sehr unprofessionell, weswegen ich sie wieder gelöscht habe. Vielleicht ist das YouTuben ja doch nichts für mich.

Mehr Kommunikation: Ich hatte es mir schon für 2015 vorgenommen mehr zu kommentieren. Allerdings ist mir das misslungen. Das hat vor allem – ich gebe es zu – mit meiner Faulheit zu tun als auch mit meinem sehr bescheidenen Internet. Dieses Jahr haben der Freund und ich aber beschlossen, das Internet mal aufzustocken. Insofern hoffe ich, dass ich mich dieses Jahr wirklich mal mehr bei euch bemerkbar machen kann.

Wie war euer Jahr 2015? Was habt ihr euch für das neue Jahr vorgenommen? Oder geht ihr das alles lieber ganz entspannt an?

Signatur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.

© 2014- 2020 Literaturliebe | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss