Follow:
New Adult, Rezensionen

Rezension | Claudia Balzer – Flying Hearts. Rückkehr ins Nimmerland

Flying hearts

Sie war immer seine Wendy und er ihr Peter Pan. Bis zu jener Nacht vor vier Jahren, die alles veränderte. Als es plötzlich mehr war, als ihre Freundschaft einen Knacks bekam. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Olivia hat alle Brücken hinter sich abgebrochen, sich ein neues Leben fern der Heimat in Berlin aufgebaut. Und dann trifft sie Alex doch wieder, auf der Hochzeit ihrer Schwester. Nichts von der alten Vertrautheit ist verflogen und Alex sieht besser aus denn je. Aber Olivia traut weder ihm, noch sich selbst. Ein weiteres Mal kann sie den Schmerz nicht verkraften.

– Forever by Ullstein

 

GEDANKEN ZU „FLYING HEARTS. RÜCKKEHR INS NIMMERLAND“

Wenn Du dem Blog schon länger folgst, sollte dir vielleicht bekannt sein, dass ich unglaublich gerne die Bücher von Claudia Balzer lese. Ihr allererstes Buch FLYING HEARTS habe ich aber aus mir selbst unerklärlichen Gründen nie gelesen. Doch jetzt endlich war es Zeit für Peter Pan, Wendy und die Rückkehr ins Nimmerland.

Olivia – genannt Olive – hat ihre besten Freunde Alex, Tim, Kurt und Basti plötzlich aus ihrem Leben ausgeschlossen. Die Gründe dafür waren nachvollziehbar, irgendwie aber auch wieder nicht. Olive hat definitiv Schlimmes in ihrem Leben durchgemacht und dies nie verarbeitet. Aber ihr innerer Kampf Alex unbedingt zu hassen und damit auch die anderen drei Jungs aus ihrem Leben zu verbannen, war für mich nicht immer ganz verständlich und wurde irgendwann schon so etwas wie anstrengend. Olivia ist aber auch taff, packt die Dinge gerne selbst an, macht liebend gerne was sie will und geht ihren eigenen Weg. Alex dagegen ist manchmal wie ein Kind – Peter Pan halt – ist aber ein treuer Freund, der einem immer zu Seite steht. Von den drei Jungs Basti, Kurt und Tim hätte mir gerne manchmal etwas mehr Präsenz gewünscht, um sie noch besser kennenzulernen, aber gesamt gesehen hat Claudia Balzer ihre Charaktere gut und vielschichtig ausgearbeitet.

 

Man kann genau spüren, wenn ein Herz zerbricht. Erst bleibt es so lange stehen, dass man glaubt zu sterben. Aber man stirbt nicht. Die Teile, die abbrechen, schneiden sich ins Gewebe und ins Fleisch. Das eigene Herz wird zum Fremdkörper, den man immer spürt, aber nie mehr als sein Eigen empfindet. – Pos. 1118

 

In FLYING HEARTS geht es um Freundschaft und Liebe, ums Verzeihen und ums Vertrauen. Die Geschichte wurde von der Autorin mit viel Gefühl und genügend Tiefgang umgesetzt. Man rätselt als Leser sehr lange mit, warum Olive damals ihre vier besten Freunde ohne ein Abschiedswort verlassen hat und warum sie vor allem Alex einfach aus ihrem Leben verbannt hat. Der Weg zur Auflösung hatte leider ein paar Längen und war auch nicht sonderlich überraschend. Aber die Entwicklung, die besonders Olive durchgemacht hat, war schön zu lesen. Missverständnisse und ein, zwei unglückliche Fügungen und unausgesprochene Worte führten bei Olive zu einer regelrechten Wut, für die sie Alex verantwortlich machte. Olive hat es weder Alex noch dem Leser leicht gemacht und beide leiden zu sehen, tat mir fast selbst schon weh.

Der Schreibstil der Autorin ist auch hier gut und flüssig zu lesen und ist äußerst humorvoll. Schon allein diese trockenen, sarkastischen, selbstironischen Gedankengänge von Olive – herrlich! (Ich hatte in der Bahn mal einen richtigen Lachanfall und wurde von den Mitreisenden schräg angeguckt. Aber egal.) Der Bruch zwischen Olive und Alex war sofort deutlich spürbar, als sich beide wiedersehen, aber genauso schnell hat man auch die Vertrautheit gespürt. Wendy und Pan sind halt doch nur gemeinsam komplett und das spürte man auf jeder Seite.

 

KURZ & KNAPP

Schon mit ihrem Debütroman FLYING HEARTS hat Claudia Balzer bewiesen, dass sie definitiv das Zeug zur Autorin hat. Die Geschichte von Alex und Olive macht trotz ein paar Längen viel Spaß zu lesen. Mit viel Gefühl und Tiefgang widmet sie sich ihren Charakteren und der gemeinsamen Geschichte. Ein Buch, das einen verzaubern wird.


Bibliografie
Forever by Ullstein – ET: Februar 2016 – 320 Seiten – Einzelband – eBook – 3,99 EUR
 
Ebenfalls von der Autorin rezensiert:
Burn for Love. Brennende Küsse // Burn for you. Brennende Herzen // Burn for us. Brennende Leidenschaft // Meant to be // Nothing between us

Share on
Previous Post Next Post

Schau auch gerne hier vorbei

No Comments

Leave a Reply

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.