Bücherjahr 2018

Bücherjahr

Liest überhaupt jemand Jahresrückblicke? Eigentlich hatte ich mich dazu entschieden, keinen zu schreiben. Die Monatsrückblicke habe ich schließlich auch schon vor Ewigkeiten vom Blog verbannt. Andererseits finde ich das immer sehr interessant und wenn es schon keinen Monatsrückblick gibt, warum sollte man dann nicht wenigstens das Jahr Revue passieren lassen?

Mit dem privaten Kram lasse ich dich an dieser Stelle in Ruhe. Es gäbe auch nicht sonderlich viel zu erzählen, denn gefühlt bestand das Jahr 2018 bei mir zu 95 % nur aus Uni und Arbeit. Konzentrieren wir uns daher lieber auf die Bücher.
 

Lesestatistik:

Ein Bild der gesamten gelesenen Bücher habe ich leider nicht, da dieser Beitrag sehr spontan entstanden ist. Zumal ich 1. auch nicht mehr im Besitz aller Bücher bin und 2. die gelesenen Bücher, die ich behalte, alle bei meinem Freund stehen.

In 2018 habe ich 47 Bücher gelesen. Das macht 3,9 Bücher pro Monat. Insgesamt waren es 16.670 Seiten und 2.198 Minuten, d. h. 45,6 Seiten bzw. 6 Minuten pro Tag. 5 Bücher habe ich abgebrochen. In den Jahreshighlights habe ich euch bereits gezeigt, welche Bücher mich im vergangenen Jahr überzeugen konnten.

Besonders das letzte Quartal machte mir das lesen schwer. Im Oktober hatte ich begonnen meine Bachelorarbeit zu schreiben, die mich sehr einnimmt. Ich glaube, in den drei Monaten habe ich wenn überhaupt gerade einmal drei Bücher gelesen. Und das auch nur mit Mühe. Da ich leider immer noch nicht fertig bin mit schreiben, wird dieser Zustand vermutlich auch noch eine Weile anhalten.

Die Bewertung der Bücher sieht wie folgt aus:
1 Punkt: 4 Bücher
2 Punkte: 4 Bücher
2,5 Punkte: 1 Buch
3 Punkte: 8 Bücher
3,5 Punkte: 4 Bücher
4 Punkte: 11 Bücher
4,5 Punkte: 3 Bücher
5 Punkte: 9 Bücher
Buchliebe: 3 Bücher

Durchschnittlich ergibt dies eine Bewertung von 3,68 Punkten.
 

Gelesene Bücher 2018:

Hier nun die gesamte Liste, der Bücher 2018. Wenn eine Rezension vorhanden ist, ist diese verlinkt. (An dieser Stelle muss ich fairerweise zugeben, dass ich hier ein bisschen bei Nordbreze abgeguckt habe. Also, das mit der Liste habe ich abgeguckt. Nicht die Bücher. Gleich ein Grund, dass du vielleicht auch mal bei Marina vorbeischaust, denn ich persönlich mag ihren Blog sehr gerne.)

1. Martin Krist – Böses Kind
2. Eva Almstädt – Kalter Grund
3. Karen M. McManus – One of us is lying
4. Nell Leyshon – Die Farbe von Milch
5. Adriana Popescu – Schöne Grüße vom Mond
6. Ashley Herring Blake – Eine Handvoll Lila
7. Claudia Balzer – Meant to be
8. Veronica Roth – Rat der Neun. Gezeichnet
9. Mona Kasten – Save me
10. Catharina Junk – Bis zum Himmel und zurück
11. Laura Kneidl – Verliere mich. Nicht.
12. Mareike Fallwickl – Dunkelgrün fast schwarz
13. Carol Rifka Brunt – Sag den Wölfen, ich bin zuhause
14. Erin Watt – When it’s real
15. Robin Stevenson – Die Unmöglichkeit des Lebens
16. Lea Coplin – Nicht ist gut. Ohne dich.
17. Katharina Herzog – Zwischen dir und mir das Meer
18. Matt Haig – Wie man die Zeit anhält
19. Jenny Blackhurst – Das Böse in deinen Augen
20. Greer Hendricks & Sarah Pekkanen – The wife between us
21. Rosie Walsh – Ohne ein einziges Wort
22. Mona Kasten – Save you
23. Nunu Kaller – Fuck Beauty!
24. Jean Webster – Lieber Daddy-Long-Legs
25. Adriana Popescu – Mein Sommer auf dem Mond
26. Jenny Blackhurst – Die stille Kammer
27. Anne Freytag – Nicht weg und nicht da
28. Elena Favilli & Francesca Cavallo – Good Night Stories for Rebel Girls
29. Nicole Staudinger – Schlagfertigkeitsqueen
30. Melanie Raabe – Der Schatten
31. Kristin Hannah – Die Nachtigall
32. JP Delaney – The girl before
33. Kati Seck – Die Stille zwischen Himmel und Meer
34. Hayley Long – Der nächstferne Ort
35. Jessica Fellowes – Die Schwestern von Mitford Manor. Unter Verdacht
36. Mona Kasten – Save us
37. Idra Novey – Wie man aus dieser Welt verschwindet
38. Ali Benjamin – Die Wahrheit über Dinge, die einfach passieren
39. Martin Krist – Stille Schwester
40. Julia Engelmann – Keine Ahnung, ob das Liebe ist
41. Elizabeth Kostova – Das dunkle Land
42. Dani Atkins – Das Leuchten unserer Träume
43. Gabriel Tallent – Mein Ein und Alles
44. Amy Giles – Jetzt ist alles, was wir haben
45. Claudia Balzer – #ellvi (als Testleserin)
46. Kristin Hannah – Liebe und Verderben
47. Hannah Doyle – Mein Jahr zum Glück
 

3 thoughts on “Bücherjahr 2018”

  1. Ich finde es total spannend auf einen Blick all deine Bücher zu sehen und lasse mich da definitiv inspirieren. Ich habe 2018 glaube ich 58 Bücher gelesen und möchte in diesem Jahr mindestens 60 schaffen.

    Herzliche Grüße,
    Zeilentänzerin

    1. Hallo Zeilentänzerin,

      ich fand diese Übersicht auch sehr praktisch, deswegen hatte ich mich auch bei Marina inspirieren lassen. 58 Bücher ist auch eine gute Zahl und ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Lesevorhaben.

      Alles Liebe, Ela

  2. Kia ora, Ela.
    Vielleicht mag Dich die Vorstellung heiterer stimmen, daß Deine Bachelor-Arbeit einem geschriebenen Buch nicht unähnlich ist. Eine Geschichte über Zusammenhänge, neue Einsicht & gefundene Gedanken. Die agierenden Figuren mögen dabei etwas verschwommen bleiben – aber Anfang, Mitte & ein alle Fäden faßendes Ende gibt es. 🙂
    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich akzeptiere, dass meine Daten bei Abschicken des Formulars gespeichert werden.